Freitag, 4. August 2017

Schokotorte mit Joghurtsahne und Sommerfrüchten


Diese Torte zubereiten hat mir richtig Freude bereitet. Sie ist schokoladig, fruchtig und schmeckt
ganz toll nach Joghurt und nach Sommer. Im Sommer möchte doch niemand auf Torte verzichten müssen und erst recht nicht auf eine frische Joghurt-Sahne-Torte mit Früchten. Auch wenn uns der Sommer wettermäßig oftmals ein wenig abhanden kommt, so kann man mit dieser Torte trotzdem
das Beste daraus machen. Man holt sich den Sommer einfach ins Haus, auf den Kuchenteller -
zum Genießen.
Ich kann euch diese Torte nur ans Herz legen, probiert sie aus, sie schmeckt einfach total super.!!!



Zutaten für den Biskuit:
6 Eier
1 Prise Salz
200 g. Zucker
1 Vanillezucker oder etwas Naturvanille gemahlen
200 g. Mehl
50 g. Stärke
30 g. Kakao ungesüßt
2 TL. Backpulver
30 ml neutrales Pflanzenöl

Zutaten für Fruchtfüllung:
200 g. Himbeeren (TK-Ware aufgetaut oder frisch)
100 g. Heidelbeeren
2 EL. Frisch gepresster Zitronensaft
50 g. Zucker
½ Tüte Agartine

Zutaten für die Joghurtsahne:
175 g. Frischkäse
500 g. Joghurt Fior di latte (oder natur)
1 Vanillezucker
2 Tüten Agartine
70 g. Zucker
200 ml. Sahne
150 ml Milch

Zutaten für die Schokoganache:
120 g. Zarbitterkuvertüre
100 ml. Sahne

Zutaten für die Tunke:
2 EL. Rum
1 ½ EL. Himbeersirup
etwas Wasser

Zubereitung Wiener Boden:
Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Durchmesser vorbereiten – Boden mit meinem Backtrennfett
einfetten oder mit Backpapier belegen.
Ganze Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker zu einer sehr cremigen und stabilen fast steifen Masse aufschlagen  (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6-8 Min.)
Mehl, Backpulver, Stärke und Kakao mischen und in die aufgeschlagene Masse sieben.
Vorsichtig unterheben, danach das Öl ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen ca. 30 Min. backen.
Die Stäbchenprobe bitte nicht vergessen.
Kuchen aus dem Ofen holen und etwas ruhen lassen.
Den noch warmen Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und die Backform entfernen.
Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen.
Macht man das am Vortag, dann lässt sich der Biskuit besser schneiden, allerdings sollte er dann
unter eine Tortenglocke gegeben werden damit er nicht austrocknet.

Zubereitung Fruchtfüllung:
Die Früchte pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Das Fruchtmark in einem Topf mit
dem Zucker dem Zitronensaft und der Agartine zum Kochen bringen. 2 Minuten unter rühren leise köcheln lassen  und anschließend in eine Schüssel umfüllen damit es schneller auskühlt.
Zur Seite stellen.

Zubereitung Joghurtsahne:
Sahne steif schlagen und kühl stellen.
Frischkäse, Joghurt, Zucker und Vanillezucker gut verrühren, die Masse sollte glatt sein.
Die Agartine mit der Milch in einem Topf erhitzen und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren
köcheln lassen. Vom Herd ziehen.
1 EL. Joghurtcreme zügig unter die Agartine-Milch rühren. Diesen Vorgang 3-4 mal wiederholen
damit sich die Temperatur angleichen kann. Dann die gesamte Agartine-Milch in die Joghurtcreme
geben und ebenfalls zügig unterrühren. Nun die Schlagsahne unterheben.

Fertigstellung mit Schokoganache:
Den Biskuit 2 mal waagrecht teilen. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem
Tortenring umschließen. Den Biskuitboden mit der Hälfte der Tunke beträufeln.
Die Hälfte der Joghurtsahne darauf verteilen, glattstreichen. Mit einem kleinen Löffel die Hälfte der Fruchtfüllung in Klecksen darauf verteilen. (Mit dem Löffel eine kleine Mulde drücken und die Fruchtfüllung hinengleiten lassen).
Den mittleren Tortenboden darauf geben, ein wenig andrücken und mit der nächsten Schicht
Tunke, Creme und Fruchtfüllung befüllen.
Tortendeckel darauflegen und abgedeckt für ca. 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Anschließend:
Zartbitterschokolade klein hacken. Die Sahne in einen Topf geben und bis zum Kochen bringen.
Vom Herd ziehen und die Schokolade dazugeben. 3 Minuten schmelzen lassen und mit dem
Schneebesen glatt rühren. Ganache auf der Torte verteilen und glattstreichen. Wieder kühlen.
Vor dem Servieren nach Wunsch dekorieren.
Silberne Zuckerperlen, Himbeeren, Heidelbeeren, Blätter der Zitronenverbene.




Alles Liebe
Eure Irmi


Meine Angaben für Back- und Kochzeiten sind Vorschlagswerte, es wird empfohlen, die definitive
Backzeit aus der Bedienungsanleitung Eures Backofens zu entnehmen.


Kommentare:

  1. Da würde ich jetzt am liebsten auf eine Tasse Kaffee vorbeikommen :-).
    Die sieht wunderbar aus - und schmeckt auch bestimmt so.

    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute
      Danke für das Kompliment - ich bin sicher, das mit der Tasse Kaffee
      wird sich mal ergeben und darauf freuen wir uns.
      Grüße Irmi

      Löschen
  2. Hallo Irmi
    die Torte schaut echt super aus. Der Kracher.
    Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris
      Danke für dein liebes Kompliment.
      Gruß Irmi

      Löschen