Dienstag, 22. August 2017

Tomaten-Thymian-Risotto mit verlorenem Ei


Risotto ist der italienische Klassiker, der inzwischen in vielen hunderten von Variationen
angeboten wird und gleichermaßen als Beilage wie auch als Hauptgericht ein Renner ist. Heute diente er bei uns als vegetarische Hauptspeise, die ich allerdings, wie schon einmal erwähnt, nur
koche wenn die Gäste schon fast anwesend sind. Den Garpunkt von Risotto und Ei gleichzeitig zu
erwischen, ist hier der große Schwerpunkt den es zu meistern gilt. Es sollte ja auch noch alles warm auf den Tisch kommen. Zum Glück habe ich das geschafft. Es ist aber nicht ganz einfach, wenn man
keine professionelle Küche, die mit allen Schikanen ausgestattet ist, benutzen kann.

Zutaten für 2 Personen:
60 g. Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1 EL. Tomatenmark
170 g. Risotto-Reis
400 ml. Gemüsebrühe
200 g. Tomaten (kleinstückig aus der Dose)
Kräutersalz und Pfeffer
3 kleine Zweige frischen Thymian
Öl für die Pfanne
Butter und geriebener Parmesan (Menge nach Wunsch)

außerdem 2-4 Eier
Wasser mit einem guten Spritzer Essig.

Zubereitung:
Zwiebel putzen und kleinwürfelig schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Gemüsebrühe
erhitzen.
Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebel darin glasig dünsten.
Den Reis dazugeben, kurz mit rösten. Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit
einem Teil der Brühe löschen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und Knoblauch würzen.
Immer mal wieder rühren und Brühe nachgießen bis das Risotto kurz vor dem gewünschten
Garpunkt steht. Tomaten aus der Dose dazugeben und die gezupften Thymianblätter ebenfalls in
das Risotto geben. Risotto fertig garen.
Unterdessen Wasser in einen Topf geben, den Essig dazumischen und erhitzen bis zum Siedepunkt.
Wasser nur mehr ziehen lassen. Die Eier einzeln in eine Schöpfkelle schlagen, mit dem Schneebesen  im Wasser einen runden Sprudel drehen, Schneebesen entfernen und das Ei  langsam  in die Mitte des rotierenden Essigwasser gleiten lassen. Das Eiweiß sollte stocken und sich schön um das noch
flüssige Eigelb schmiegen.
(Das ganze dauert so ca. 3 Minuten – bitte im Auge behalten).
Unterdessen das Risotto mit Butter und Parmesan verfeinern, nochmals abschmecken
(wenn notwendig) und auf Tellern anrichten. Das verlorene Ei mit einer Schaumkelle aus dem
Wasser holen, abtropfen lassen – auf dem Risotto anrichten und servieren.




Ich wünsche euch noch eine schöne restliche Woche
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...