Dienstag, 14. Mai 2019

Chili-Knoblauch-Öl


würzen mit Gewürzölen ist bei mir sehr beliebt. Gewürzöle sind für mich die unverzichtbaren Helfer in meiner Küche, neben den Gewürzsalzen natürlich. Alle beide bieten beim Kochen grenzenlose Anwendungsmöglichkeiten. Für Pasta, Fleisch, Gemüse und Fisch sind sie bei mir in Gebrauch aber ganz besonders für Pizza. Ein wenig Chili-Öl auf die noch heiße Pizza träufeln muss ich einfach, das ist obligatorisch. Chili-Öl gibt der Pizza eine angenehme Schärfe und den extra-feinen-Geschmack.
Bei uns zu Hause ist stets Chili-Knoblauch-Öl in einen Ölspender gefüllt und auf dem Tisch abgestellt. Darüber hat sich immer jeder Gast gefreut und selber benutzen wir es ja auch.


Zutaten:
250 ml. Olivenöl
300 ml. Sonnenblumenöl
3 frische Chili- Schoten mittelscharf
3 Knoblauchzehen
1 TL. bunte Pfefferkörner
½ TL. Grobes Meersalz

Zubereitung:
die Flaschen, in die das Öl gefüllt wird sollen vorher ausgekocht werden – gut austrocknen lassen.
Chili‘s mit kalten Wasser waschen, gut trocknen lassen, den Stängel abschneiden und die Chilischote mit dem Messer einstechen, damit das Öl gut eindringen kann und sie ihre Schärfe und den Geschmack abgeben können. Knoblauch pellen und leicht andrücken.
Alle Zutaten in die Flasche füllen, Öl darüber gießen. Flasche gut verschließen, kühl lagern und vor Licht schützen. Zwischendurch immer mal wieder schütteln.
Nach ca. 3 Wochen ist das Chili-Knoblauch-Öl fertig.

Mein dringender Tipp: Immer wenn ihr Chilischoten verarbeitet anschließend gründlich die Hände waschen und nicht die Augen reiben. Die Schärfe der Chili‘s hängt überall und kann Folgen haben. Noch besser wäre es mit Handschuhen zu arbeiten.


Herzlichst
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...