Freitag, 12. Oktober 2018

Schoko-Mokka-Torte

Eine herrliche Mokka-Creme-Torte mit viel Geschmack darf auf einer festlichen Kaffee-Tafel nicht fehlen. Schließlich ist sie der Klassiker unter den Torten und steht auf der Tortenliste ganz oben. 

Wenn ihr das Rezept durchgelesen habt, werdet ihr euch denken, warum 2 verschiedene Crem's ?? das hatte absolut keinen Grund; man könnte sich das aber auch einfacher machen. Jetzt im Nachhinein kann ich euch mitteilen, dass jede einzelne Creme im Geschmack so herrlich und einfach in der Herstellung war, dass man wirklich nur eine Creme wählen könnte. Von der müsste man dann allerdings die doppelte Menge zubereiten, damit es zum Füllen und Einstreichen reicht.
Solltet ihr die Torte nachbacken wollen habt ihr jetzt die Möglichkeit zu wählen. Einen Tipp geben kann ich euch leider nicht, ich selbst würde mich auch schwer entscheiden können.


Zutaten für den Wunderteig:
5 Eier
235 g. Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
100 ml. Milch
100 g. Joghurt natur
100 ml. starker Kaffee
200 ml. geschmacksneutrales Öl
230 g. Mehl
50 g. Stärke
15 g. Kakao ungesüßt
1 Backpulver

Zutaten für die Tränke:
80 ml. Espresso
40 g. Zucker
45 ml. Schokoladenlikör

Zutaten für die Creme zum Füllen:
300 g. Mascarpone
240 ml. Sahne
65 g. Puderzucker
1 TL. Vanilleextrakt
5 TL. SanApart (oder anderes Sahnestandmittel)
8 g. löslicher Kaffee
2 EL. heißes Wasser

Zutaten Creme zum Einstreichen:
140 g. Mascarpone
300 ml. Sahne
35 g. Puderzucker
6 g. Kakao
3-4 EL Tränke von oben

Zubereitung Wunderteig:
Backofen auf 180 ° C. Unter/Oberhitze vorheizen.
Kaffee aufbrühen und abkühlen lassen.
Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben. Springformboden Ø 24 cm mit Backpapier belegen. Weizenmehl, Stärke, Backpulver und Kakao sieben und mischen.
Die Eier mit der Prise Salz in der Küchenmaschine anschlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und in ca. 8 Minuten hellcremig aufschlagen, Milch, Joghurt, Kaffee und Öl in einem dünnen Strahl zulaufen lassen und kurz unterrühren. Das Mehlgemisch dazugeben und unterheben. Den Teig in die Springform füllen und für ca. 40 Minuten backen. Nach dem Backen in der Springform auskühlen lassen, Springform entfernen, Kuchen stürzen und abdecken.
Zubereitung Tränke:
Kaffee aufbrühen und in einer kleinen Pfanne zusammen mit dem Zucker ein paar Minuten köcheln-einreduzieren lassen. Zum Schluss den Likör dazumischen und alles auskühlen lassen. Dann bitte, 4 EL. dieser Tränke zur Seite legen für die Creme zum außen Einstreichen.
Zubereitung Creme zum Füllen:
Den löslichen Kaffee mit heißen Wasser überbrühen, auflösen lassen, durch ein Sieb laufen lassen und komplett auskühlen. Den Mascarpone, Puderzucker, und Vanilleextrakt kurz geschmeidig rühren. Kaffeegemisch zugeben (mein Tipp: nach und nach beimengen, zwischendurch probieren ob der Geschmack nicht zu intensiv wird.) Die kalte Sahne dazugeben und leicht anschlagen,nach und nach SanApart oder anderes Sahnestandmittel einrieseln lassen und die Creme fertig aufschlagen.
Den Kuchen 2 x waagrecht teilen damit 3 Tortenböden entstehen. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen, mit einem Tortenring umschließen. Den Tortenboden mit der Tränke beträufeln, mit der Hälfte der Crem bestreichen und mit dem 2. Tortenboden abdecken. Wieder tränken und mit der restlichen Creme bestreichen. Mit dem 3. Tortenboden abdecken und im Kühlschrank kühlen – am besten über Nacht.
Zubereitung Creme zum Einstreichen und Fertigstellung:
Mascarpone, Puderzucker, Kakao und Tränke geschmeidig rühren, kalte Sahne dazugeben und leicht anschlagen. SanApart einrieseln lassen und Creme fertig aufschlagen.
Torte aus der Kühlung holen und vom Tortenring lösen. Tortendeckel unbd Außenränder einstreichen (etwas Creme für die Dekoration zur Seite legen) und glatt abziehen. Restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben, Dekoration aufspritzen. Nach Wunsch dekorieren – ich habe dunkle und weiße Schokolade darüber gestreut und den unteren Rand mit Schokoraspel bestreut.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude beim Backen.

Herzlichst
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...