Freitag, 28. September 2018

Mandarinen-Mandel-Torte


Meine Mandarinen-Mandel-Torte fungierte wieder einmal als Geburtstagstorte. Schon lange gab es in diesem Blog keine Torte mehr, aber im Sommer steht die Lust auch nicht so auf Torte. Mittlerweile ist es etwas kühler geworden, die Lust eine Torte zu backen steigt und darum passt es jetzt richtig gut, dass ein liebes Familienmitglied Geburtstag hat und sich eine Torte wünscht. Diesen Wunsch habe ich natürlich von Herzen gerne erfüllt.
Auf die letzten Monate im Jahr fallen bei uns ziemlich viele Geburtstage an, da wird es sicher noch die eine oder andere Torte geben und wir dürfen uns auf weitere süße Leckerbissen freuen.


Zutaten für den Wunderteig:
5 Eier
250 g. Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
250 ml. Buttermilch
250 ml. Öl (b.m.Sonnenblumenöl)
280 g. Weizenmehl
53 g. Stärke
40 g. Mandeln gemahlen
1 Backpulver


Zutaten für die Creme zum Füllen:
140 g. gezuckerte Kondensmilch
210 g. Mascarpone
210 ml. Sahne
3 EL. Schokoladeraspel
5 TL. Sanapart
2 Dosen Mandarinen (Abtropfgewicht à 170 g.)


Zutaten für die Tränke:
3 EL. Mandarinensaft aus der Dose
2 EL. Grand Marnier

Zutaten für die Creme zum Einstreichen:
100 g. weiße Kuvertüre
70 ml. Sahne
120 g. Butter
30 g. Puderzucker


Zutaten für die Drip-Glasur:
180 g. weiße Kuvertüre
90 ml. Sahne
Farbe nach Wunsch (b.m. gelb mit wenig rot gemischt)

außerdem:
bunter Streusel für die Deko

Zubereitung Wunderteig:
Backofen auf 180 ° C. Unter/Oberhitze vorheizen
Alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben. Springformboden Ø 24 cm mit Backpapier belegen. Weizenmehl, Stärke und Backpulver mischen und sieben.
Die Eier mit der Prise Salz in der Küchenmaschine anschlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und in ca. 8 Minuten hellcremig aufschlagen. Buttermilch und Öl dazugeben und kurz unterrühren. Das gemischte Mehl und die Mandeln dazugeben und unterheben. Den Teig in die Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen. Nach dem Backen in der Springform auskühlen lassen, Springform entfernen, Kuchen stürzen und abdecken.
Zubereitung Creme zum Füllen:
Mascarpone und Kondensmilch mit der Küchenmaschine kurz cremig rühren, die kalte Sahne dazugeben und leicht anschlagen, Sanapart einrieseln lassen und die Creme fertig aufschlagen. Die Schokoraspel untermengen.
Die Mandarinen aus der Dose abtropfen lassen, Mandarinensaft auffangen.
Die Zutaten für die Tränke zusammenmischen.
Den Kuchen 2 mal waagrecht teilen damit wir 3 Böden erhalten. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. Den Tortenboden mit der Hälfte der Tunke beträufeln und mit der Hälfte der Creme bestreichen. Die Hälfte der Mandarinen auf der Creme verteilen, den 2. Tortenboden darüber geben und leicht andrücken. Wieder beträufeln, mit dem Rest der Creme bestreichen, mit Mandarinen belegen und mit dem dritten Boden abdecken. Die Torte im Kühlschrank kühlen – am besten über Nacht.
Zubereitung Creme zum Einstreichen:
Die Schokolade in kleine Stücke brechen, die Sahne erhitzen bis kurz vor dem Kochen, über die Schokolade gießen und alles 5 Minuten ruhen lassen. Die Masse gut durchrühren und gut 20 Minuten abkühlen lassen.
Die wachsweiche Butter mit dem Puderzucker cremig aufschlagen – weiterrühren und die flüssige Schokolade in einem dünnen Strahl einlaufen lassen. Die Masse fertig aufschlagen. Sollte die Creme zu weich werden einfach kurz in den Kühlschrank stellen.
Für die Dekoration etwas Creme zur Seite legen, dann die Torte vom Tortenring befreien, mit der restlichen Creme außen einstreichen und glatt abziehen.Torte wieder kühlen.
Zubereitung Drip-Glasur:
Die Farbe in der kalten Sahne anrühren. Die Schokolade kleinstückig schneiden und in eine Schüssel geben.
Die gefärbte Sahne (sollte sich die Farbe nicht komplett aufgelöst haben, lasst die Sahne einfach durch ein Sieb laufen) in einer Pfanne erhitzen – bis kurz vor dem Kochen und anschließend über die Schokolade gießen und alles 5 Minuten ruhen lassen. Gut durchmischen – die Schokolade sollte sich komplett aufgelöst haben – sonst eben nochmals das Sieb zur Hand nehmen.
Die Glasur abkühlen lassen. Die Torte aus der Kühlung holen, den unteren Tortenrand mit buntem Zuckerstreusel dekorieren. Die Glasur über den Tortendeckel gießen. An den Seitenrändern sollte sie manchmal leicht abrinnen. Torte wieder kühlen.
Zum Schluss mit der restlichen Creme ausdekorieren.



Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude beim nachbacken.

Herzlichst
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...