Freitag, 25. Mai 2018

Haselnuss-Latte-Macchiato-Torte nach Sally


Torte zum Wochenende – immer gerne. Ein bisschen Hüftgold muss auch mal wieder sein.
Diese Torte steht schon lange auf meinem Plan, alle Zutaten sind genau nach meinem Geschmack.
Deshalb habe ich für dieses Wochenende zugeschlagen und mich an die Töpfe gestellt, aber vorher
musste ich mich natürlich nochmals bei Sally orientieren.
Die Zutaten sind 1:1 übernommen, den Frischkäse habe ich mit Ricotta getauscht, aber nur weil ich den zufällig im Haus hatte. Das Latte-Topping habe ich vereinfacht und die Menge gekürzt. Dabei ging es mir nicht ums „Kalorien sparen“ sondern einfach darum, dass ich anders dekoriert habe.
In meinem Blog gibt es nun schon eine große Auswahl an Torten, ich habe sie ohne Ausnahme alle
verkostet und sie haben mir alle geschmeckt – gut, manche vielleicht etwas weniger und manche etwas mehr – aber diese Haselnuss-Latte-Macchiato-Torte ist für mich die absolute Nummer 1 !!! ♥♥♥


Zutaten für 4 Haselnussböden:
6 Eier
300 g. Zucker
1 Prise Salz
250 ml. Buttermilch
50 ml. Haselnusslikör
300 ml. Sonnenblumenöl
350 g. Mehl
1 Pckg. Backpulver
200 g. Haselnüsse gemahlen und geröstet

Zutaten für den Kaffeesirup:
50 g. Rohrohrzucker
80 ml. Espresso
40 ml. Haselnusslikör

Zutaten für die Nutellacreme:
500 g. Mascarpone
200 g. Sahne
200 g. Ricotta
2 EL. kalter Espresso
9 TL. San apart
300 g. Nutella

Zutaten für die Dekoration:
120 g. Haselnüsse grob gehackt (geröstet-optional)

Zutaten für das Latte-Topping
100 ml. Sahne
1 TL. San apart
1 EL. Kaffeesirup
1 Prise Kakao

Zubereitung Haselnussböden (in zwei Hälften)
Da ich keinen zweiten Backring und vor allem keinen zweiten Backofen hatte, musste ich den Teig
in zwei Hälften zubereiten und backen.
Backofen auf 170 ° C. Ober/Unterhitze vorheizen. Springformboden von 24 Ø cm mit Backpapier
bespannen.
Eier, Zucker und die Prise Salz in ca. 6 Minuten cremig aufschlagen. Die Flüssigkeiten bei niedriger
Stufe langsam einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in den Teig sieben. Haselnüsse
(ausgekühlt) dazugeben und alles vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben.
Den Teig in den Backring füllen und für ca. 35 Minuten backen.
Die Haselnussböden komplett auskühlen lassen.
Zubereitung Kaffeesirup:
Alle Zutaten in einem kleinen Topf geben, verrühren und ca. 4 Minuten kochen lassen. Abkühlen.
1-2 EL. Kaffeesirup für das Latte-Topping zur Seite stellen.
Zubereitung Nutellacreme:
Mascarpone kurz geschmeidig rühren, Sahne und Ricotta langsam einrühren. Füge Nutella,
Espresso und San apart dazu und schlage die Creme auf.
Fertigstellung:
Die zwei Haselnussböden jeweils 1 x waagrecht teilen damit wir 4 Böden haben.
Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen und tränke ihn
mit dem Kaffeesirup. Benutze dafür einen Silikonpinsel. Fülle den Boden mit einer ca. 5 mm dicken
Cremeschicht. Nächsten Boden draufsetzen, tränken, füllen u.s.w. Bestreiche auch die Tortenoberfläche mit Creme und ziehe sie schön glatt ab. Entferne den Backrahmen. Nun werden die Außenränder einmal eingestrichen und die Torte für eine Stunde gekühlt. Restliche Creme 
auch kühlen.
Nach der Kühlzeit, die Torte mit der restlichen Creme nochmals einstreichen und glatt abziehen.
Mit den grob gehackten Haselnüssen den Rand der Torte dekorieren.
Zubereitung Latte-Topping:
Sahne leicht anschlagen, San apart einrieseln lassen und die Sahne fertig aufschlagen. Mit dem
übrigen Kaffeesirup mischen. Mit einem Löffel das Latte-Topping mittig auf der Tortenoberseite
anbringen und mit einer Prise Kakao bestreuen.


Ich wünsche euch gutes Gelingen und ein schönes Wochenende.
Alles Liebe
Eure Irmi

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard!

    Wann sollen wir zur Verkostung vorbeikommen?
    Wir haben zwischen 16 und 20 Uhr immer Zeit, bei Regenwetter auch vormittags.

    Herzliche Grüße aus St. Peter.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Gruß nach St. Peter aber für die Verkostung ist es schon zu spät.
    Ich werde die Torte aber nochmals machen. Dann hören wir uns.
    Irmi und HP

    AntwortenLöschen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...