Freitag, 19. Januar 2018

Oreo-Pralinen


Warum ziehen mich diese Oreo's immer wieder so magisch an ??? Es ist wahrscheinlich der
unglaubliche Vanilleduft, der von ihnen ausgeht oder ist es die überaus interessante Farbe, oder
vielleicht ist es gar noch was anderes. ??? Ist ja auch völlig egal, sie ziehen mich an und ich kann
euch gar nicht mal sagen warum. Diese kleinen runden Dinger haben's in sich.
Gerade heute habe ich im Geschäft wieder nicht meine Finger davon lassen können und zwei
Packungen in meinen Einkaufswagen gelegt. Natürlich hatte ich schon diese überaus köstlich
schmeckenden Oreo-Pralinen im Sinn, die schon lange durch viele Blog‘s geistern und so wunder-
bar appetitlich ausschauen. Sie geben nicht so unmöglich viel Arbeit, sie sind anfängertauglich und
sie können ohne professionelles handwerkliches Gerät einfach hergestellt werden. Das ist schon
mal viel wert, wenn jemand in die Pralinen-Herstellung schnuppern möchte.


Zutaten für ca. 30 Pralinen:
24 St. Oreo‘s
100 g. Frischkäse
300 g. Weiße Kuvertüre

Zubereitung:
Die Oreo‘s in kleine Stücke brechen und in einem Mixer zerkleinern bis eine bröselartige Konsistenz
entsteht. Von den Oreo-Bröseln ca. 2 EL. abnehmen und zur Seite stellen. Die restlichen Oreobrösel
mit dem Frischkäse vermengen bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Die Masse über Nacht
kühlen. Am nächsten Tag daraus Kugeln in der Größe einer Praline formen und nochmals kurz
kühlen.
Inzwischen die Kuvertüre klein hacken und 2/3 davon über Wasserdampf schmelzen. Die
Schüssel mit der Kuvertüre sollte keinen direkten Kontakt mit dem Wasser haben. Sobald die
Kuvertüre geschmolzen ist, die Schokolade vom Wasserdampf nehmen, das restliche 1/3 Schoko
dazugeben und darin schmelzen lassen, damit erreicht die Schokolade die richtige Temperatur.
Nun darf man mit einem Zahnstocher Kugel um Kugel aufspießen und in die temperierte weiße
Schokolade tunken, gut abtropfen lassen und auf einem Blech mit Backpapier ablegen. Den
Zahnstocher entfernen und die Praline mit dem Rest der Oreo-Brösel dekorieren und trocknen
lassen. Pralinen gut kühlen, verpacken oder/und ganz bald genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen
Eure Irmi

1 Kommentar:

  1. wow, die sehen ja sehr appetitlich aus. Oreo-Kekse sind schon irre. Ich habe in Texas mit diesen Oreo-Keksen mal eine eckige Geburtstagstorte für Simon verziert. Die Oreos waren zerkrümelt die Gartenerde und aus Marzipan hatte ich das Gemüse und den Gartenzaun gefertigt...:Simon fand die Torte toll.... Damals gab es Oreos noch nicht in Europa...
    ich wünsche euch ein schönes Wochenende, liebe Irmi, Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...