Dienstag, 23. Januar 2018

Hacksteaks gefüllt


War das wieder lecker !!!! - genau nach unserem Geschmack - mit Zutaten die wir lieben.
Wieder mal bin ich bei Annemarie Wildeisen fündig geworden, mittlerweile sind so einige Rezepte
von ihr auf meinem PC gespeichert und ich glaube die Liste wird immer länger. Im neuen Jahr gibt es in diesem Blog noch mehr aus „Annemarie Wildeisens KOCHEN“. Rezepte mit Geling-Garantie.
Ich würde euch wirklich raten diese Hacksteaks nachzukochen, sie benötigen nicht viel Zeit, keine großen Kochkenntnisse und keine extravaganten Zutaten. Vielleicht habt ihr sogar alles im Haus.

Im gemischten Salat, den ich dazu gereicht habe, gab es Radicchio, Feldsalat, rote Spitzparika und
Zucchini. Er wurde angemacht mit einem tollen Olivenöl aus dem Gargano, einem feinen Apfelessig
(Barrique) dem herrlichen Rotweinsalz aus Katharinas Blog und natürlich Pfeffer aus der Mühle.
Besser geht es nicht !!!
Wenn man sich mit so einem Gericht satt essen kann, darf man sich glücklich schätzen.

Zutaten für 3 Portionen:
400 g. Rinderhack
2 gehäufte TL. Senf
1 Ei (Gr. M)
½ TL. Paprika edelsüß
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
½ weiße Zwiebel
1 gehäufter EL. Semmelbrösel
1 EL. Petersilie fein gehackt
80-100 g. Mascarpone-Gorgonzola
Öl und Butterschmalz für die Pfanne

für das Knoblauchbrot:
2-3 Stück pro Portion Toskana-Brot-Scheiben
Olivenöl
1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung:
Zwiebel pellen und fein hacken.
Hackfleisch in eine Schüssel geben, Senf, Ei, Paprika, Salz, Pfeffer und Zwiebel beimengen und gründlich vermischen. Semmelbrösel und Petersilie dazugeben und untermischen Die Masse sollte (wenn möglich) eine Weile ruhen damit die Aromen gut durchziehen können.
Die Fleischmasse in 12 gleichmäßige Portionen teilen. Diese Portionen zu runden Laibchen formen
von jeweils ca. 6 cm Ø. Auf 6 Fleischlaibchen je ein Stück Gorgonzola verteilen und mit den
restlichen Fleischlaibchen abdecken. Die Ränder schön fest drücken damit beim Backen der Käse
nicht auslaufen kann.
Für das Knoblauchbrot die Knoblauchzehe schälen und in das Olivenöl pressen.
Den Backofen auf 220 Grad O/Unterhitze vorheizen. Die Brotscheiben mit dem Öl bestreichen und
auf das Backblech legen. Im Backofen toasten bis sie golden sind.
Öl und Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Hacksteaks einlegen und bei mittlerer Hitze von
jeder Seite ca. 4 Minuten braten, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
Auf einem Teller anrichten. Salat nach eigenen Wünschen beifügen.

Guten Appetit wünscht euch
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...