Freitag, 6. Oktober 2017

Sonntagskuchen mit Nutella


Sonntag ohne Kuchen, geht das ?? Es geht, wenn es gehen muss, weil es vielleicht einmal keine Zeit zum Kuchenbacken gibt. Doch dieser Kuchen ist so schnell gemacht, dass er zeitmäßig überall hinein
passt. Da ist die Ausrede für "keine Zeit" fast nicht mehr angebracht. Die Zutaten hat man auch zu Hause, es könnte höchstens die Nutella fehlen, vielleicht, wenn jemand der Nutella nicht so viel Sympathie entgegen bringt. Doch Nutella kann man auch mit Marmelade oder verschiedenen Früchten ersetzen.
Der Kuchen ist luftig und locker, nicht zu süß (ich habe die Zuckermenge sowieso schon reduziert) und er passt herrlich zu einer Tasse Kaffee und einem sonntäglichen Ratscher“.
In unserer Familie werden solche Kuchen sehr gerne gegessen und die Kuchenbäckerin hat auch nichts dagegen, denn er gibt weniger Arbeit.
Macht ihn nach, ein dickes Lob von Seiten eurer Familie ist hiermit gesichert. !!👍👍





Zutaten:
300 g. Weizenmehl
½ Tüte Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier (mit Raumtemperatur)
130 g. Zucker
1 Vanillezucker
etwas Zitronenabrieb
150 ml Sahne
80 ml neutrales Speiseöl (b.m. Sonnenblumenöl)
3-4 EL. Nutella (Menge nach Wunsch !!)

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 ° C. Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Backform von 24 cm Ø mit meinem
Backtrennfett einstreichen.
Die Nutella über Wasserbad geschmeidig rühren (nicht flüssig). Mehl mit Backpulver und Salz ver-
mischen.
Die Eier in die Rührschüssel der Küchenmaschine schlagen, Zucker und Vanillezucker dazugeben
und ca. 8 Minuten aufschlagen. Das Öl nach und nach langsam unterschlagen lassen, die Sahne und Zitronenabrieb dazu mischen und ebenfalls unterrühren. Löffelweise das Mehl unter mengen.
Die Masse am Ende noch einmal kurz auf höchster Stufe aufschlagen.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Nun die Nutella mit einem Teelöffel
unregelmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im Ofen für 35 Minuten backen. Stäbchenprobe bitte nicht vergessen.
Nach dem Backen, den Kuchen aus der Form lösen und auf ein Auskühlgitter geben. Mit einem
Tuch abdecken bis er erkaltet ist. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.



Nun wünsche ich euch noch gutes Gelingen und ein schönes Wochenende
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...