Freitag, 27. Oktober 2017

Haselnuss-Nougat-Torte


Für Haselnuss und Schoko-Liebhaber, sehr geschmackvoll, schokoladig und nussig.
Eine typische Torte zum Sonntag, zum Geburtstag oder einmal einer lieben Person „Danke“ zu sagen. Ein Klassiker, der für alle Anlässe geeignet ist. !! ♥♥♥
Ab und an hat jemand in der Familie oder im Bekanntenkreis Geburtstag. Das sind für mich will-
kommene Anlässe eine Torte zu backen. Da es mir in der Zwischenzeit mehr ums Backen geht als
als ums Essen, bin ich froh, wenn ich die Torte nachher als Geschenk abgeben darf und dem
Beschenkten eine Freude bereiten kann. Wenn ich dann aber ein kleines Stück zum Probieren
bekomme, sage ich nicht nein. Schlussendlich möchte ich doch wissen wie sie schmeckt.



Zutaten für den Haselnuss-Biskuit:
5 Eier
170 g. Zucker
1 TL. Vanilleextrakt
1 Prise Salz
100 g. Mehl
65 g. Speisestärke
1½ TL. Backpulver
60 g. geriebene Haselnüsse
25 ml. neutrales Speiseöl

Zutaten für die Nougat-Sahne:
400 ml. Sahne
200 g. Nuss-Nougat
100 g. Zartbitter-Kuvertüre

Zutaten für die Dekoration:
120 ml. Sahne
1 TL. San-apart
ca. 4 EL. Haselnüsse gehackt
12 Stück ganze Haselnüsse

Zubereitung Biskuit: (kann auch am Tag vorher gebacken werden).
Die geriebenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und abkühlen lassen.
Den Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Ø vorbereiten – Boden mit Backpapier belegen oder mit meinem
Backtrennfett ausstreichen.
Ganze Eier mit Salz, Zucker, Vanilleextrakt zu einer sehr cremigen und stabilen fast steifen Masse
aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 8 Min.)
Mehl, Speisestärke, und Backpulver mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben, Haselnüsse
und das Öl dazugeben und alles vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen, im Ofen für ca. 35 Min. backen.
Die Stäbchenprobe bitte nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen holen, ein paar Minuten
ruhen lassen. Die Backform entfernen solange der Kuchen noch warm ist. Auf ein Kuchengitter
stürzen. Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen
und unter einer Tortenglocke aufbewahren.
Zubereitung Nougat-Sahne: (kann man auch am Vortag erledigen)
Am Tag vorher kann man auch schon die Schokosahne zubereiten. Dafür die Sahne in einen Topf
geben und erhitzen bis kurz vor dem Kochen. Topf vom Herd ziehen, (die Sahne soll nicht mehr
kochen) die Schokolade und das Nougat dazugeben und schmelzen lassen. Schokosahne in ein schmales hohes Gefäß umfüllen, auskühlen lassen und dann abgedeckt über Nacht in den
Kühlschrank stellen.
Fertigstellung:
Am nächsten Tag, die Nougat-Sahne mit der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät
aufschlagen bis eine cremige Masse entsteht. (Achtung geht schnell)
Die Torte auf eine Tortenplatte geben und einmal waagrecht teilen. Den Tortenboden mit einem
Tortenring umschließen und mit fast der Hälfte der Creme bestreichen. Creme glatt abziehen.
Tortendeckel darauflegen und wieder mit Creme bestreichen und ebenfalls glatt abziehen. Achtung
- etwas Creme für den Außenrand zur Seite stellen.
Den Tortenring von der Torte lösen. Den Außenrand der Torte mit Creme einstreichen und glätten.
Für die Dekoration die Sahne leicht anschlagen, San-apart einrieseln lassen und fertig aufschlagen.
Die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Tortenoberfläche damit dekorieren.
Die Sahnetuff's mit den ganzen Haselnüssen belegen. Den Außenrand der Torte mit gehackten
Haselnüssen bestreuen und den Rest eventuell auf der Tortenoberfläche verteilen.
Ich wünsche euch gutes Gelingen.


Alles Liebe
Eure Irmi

Kommentare:

  1. Liebe Irmgard!

    Deine Kuchen sind himmlisch und wir freuen uns immer sehr darüber.
    Glg Albertina.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße zurück
    Irmgard

    AntwortenLöschen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...