Freitag, 14. Juli 2017

Schokoladen-Kirsch-Torte


Momentan haben Kirschen Hochsaison. Obwohl ich persönlich kein großer Kirschenfreund bin,
gibt es bei uns zwischendurch was Süßes mit Kirschen. Mein lieber HP mag das nämlich sehr
gerne. Deshalb gibt es heute eine Schokoladen-Kirsch-Torte. Die Kirschen geben dieser Torte aber
leider nicht den Hauptgeschmack, vielmehr dominiert hier der Schokoladengeschmack; ganz besonders  in  der Creme. Weiße Schokolade ist geschmacksintensiver - so bilde ich mir das immer
ein. Eine einfache leckere Torte, ohne große Anforderung in der Zubereitung ist es geworden -passend für unseren fast schon obligatorischen Kaffeeklatsch am Samstag.

Zutaten für den Biskuit:
4 Eier
135 g. Zucker
1 Vanillezucker
150 g. Mehl
20 g. Kakao ungesüßt
1 ½ TL. Backpulver
1 Prise Salz
20 ml. neutrales Pflanzenöl


Zutaten für die Creme:
800 ml Milch
1 Ei
3 EL. Maisstärke
140 g. Weiße Schokolade
1 Prise Salz
etwas Vanilleextrakt
130 g. Kirschenmarmelade
6 Blatt Gelatine

350 ml. Sahne
3 ½ TL. San-apart oder anderes Sahnestandmittel
1 EL. Puderzucker

für die Deko:
12 St. frische Kirschen
3 EL. Haselnusskrokant
2 EL. Schokoladestreusel

Zubereitung Biskuit: (kann auch am Vortag sein)
Den Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Ø vorbereiten – Boden mit Backpapier belegen oder mit meinem
Backtrennfett einstreichen.
Ganze Eier mit Salz, Zucker, Vanillezucker zu einer sehr cremigen und stabilen fast
steifen Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6-8 Min.)
Mehl, Backpulver, und Kakao mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben und alles vorsichtig
unterheben, danach das Öl ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen, im Ofen für ca. 28 Min. backen.
Die Stäbchenprobe bitte nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen holen, ein paar Minuten
ruhen lassen. Die Backform entfernen solange der Kuchen noch warm ist. Auf ein Kuchengitter
stürzen. Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen.
Zubereitung Creme:
Milch, Ei, Salz, Vanille und Maisstärke in einem großen Topf mit dem Schneebesen gut verrühren. Unter ständigem Rühren bis kurz vors Kochen bringen. Vom Herd ziehen, die gehackte Schokolade
beifügen und unter Rühren schmelzen lassen. Creme durch ein Sieb streichen, Klarsichtfolie
direkt auf die Creme legen und komplett auskühlen lassen.
Den ausgekühlten Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und in der Mitte einmal waagrecht
durchschneiden. Den Tortenboden mit einem Tortenring umschließen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Marmelade in einem kleinen Topf bis kurz vors Kochen bringen und sofort vom Herd
ziehen, Gelatine ausdrücken und in der Marmelade schmelzen lassen. Nun die Temperatur
der Marmelade angleichen in dem ca. 3 EL. Kalte Creme in die noch warme Marmelade
gerührt werden (damit keine Gelatineklümpchen entstehen). Danach Marmelade und Creme zusammenmischen und gut miteinander vermengen.
Sobald die Creme etwas zu gelieren beginnt, wird sie auf den Tortenboden gefüllt und
glatt gestrichen. Tortendeckel darauf legen, die Torte für einige Stunden in den Kühlschrank
geben – am besten über Nacht.
Fertigstellung:
Sahne mit Puderzucker leicht anschlagen, San-apart einrieseln lassen und Sahne fertig schlagen.
ca. 100 g. geschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und zur Seite legen.
Die Torte mit dem Rest der Sahne rundum einstreichen und glatt abziehen.
Haselnusskrokant und Schokostreusel mischen und den äußeren Rand damit dekorieren.
Sahnetuff‘s aufspritzen, mit frischen Kirschen belegen und mit dem Rest Krokant/Streusel
dekorieren. Torte noch ein paar Stunden kühlen.


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...