Dienstag, 30. August 2016

geröstete Pfifferlinge mit Ei


in diesem Jahr hat sich der Sommer nicht wirklich mit voller Kraft gezeigt. Es gab sehr viel Zeit, wo
der Sommer-Sonnenschein dem Regen Platz machen musste. Es gab aber auch viele warme Perioden. Und genau dieses Zusammenspiel von feucht und warm lässt die Schwammerl besonders gut gedeihen.
Somit haben die Händler auf dem Markt jetzt auch nicht das Problem schöne Ware anzubieten; genau richtig für mich, weil ich sie gerne esse aber nicht gerne suche. Die fleißigen Schwammerl-Sucher, welche die Pfifferling nicht nur auf dem Markt "finden", sind dieses Jahr mit dem Ertrag  sehr zufrieden. Ich will nur hoffen, dass die Saison noch ein Weilchen dauert und sie weiterhin den Händlern etwas abtreten können.


die Zutaten für 2 Personen:
300 g. Pfifferling
4 EL. Olivenöl
30 g. Butter
50 g. Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
40 ml. Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer, Paprika, Curry und Muskat
2 EL. Schnittlauch fein geschnitten

außerdem:
grüner Salat
Toastbrot

die Zubereitung:
die Pfifferlinge putzen, waschen, auf einem Küchentuch trocken legen und dann in mundgerechte
Stücke schneiden.
Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, die Knoblauchzehe hineinpressen und etwas ziehen
lassen. Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Eier und die Sahne in eine Schüssel geben, mit dem
Schneebesen verquirlen, salzen und pfeffern.
2 EL. vom Knoblauchöl in eine Pfanne geben, die Butter und Zwiebelwürfel dazugeben und leicht
anschwitzen, die Pfifferlinge dazugeben, anrösten bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann würzen
mit Salz, Pfeffer, Paprika, Curry und Muskat.
Inzwischen den grünen Salat waschen und anrichten. Das Toastbrot mit dem restlichen Knoblauch-
öl bestreichen und toasten.
Zum Schluss die Eier/Sahnemischung über die Pfifferlinge geben und unter ständigem Rühren
stocken lassen – die Masse sollte leicht cremig sein. Wenn nötig nochmals abschmecken und
dann den Schnittlauch darüber streuen.
Auf Tellern anrichten und genießen – vielleicht mit einem schönen Bierchen dazu ???




Lasst es Euch schmecken und habt noch eine schöne Woche.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...