Freitag, 26. August 2016

Scharfes Himbeer-Schnittchen


Obwohl sich der Sommer in diesem Jahr oftmals rar gemacht hat, ist die Lust auf sommerlich
leichte Torten oder Schnitten nicht ausgeblieben. Und sommerlich leicht geht es immer zu wenn
Joghurt und Frucht mit im Spiel sind. Diesmal hat sich auch noch die leichte Schärfe von Chili
eingenistet und die Drei spielen wahrlich gut zusammen. Dieses Schnittchen ist ein Genuss, es ist
einfach nur WOW ! Ein Stückchen Geschmackserlebnis ist mir hier gelungen und optisch kann es
sich ebenfalls durchsetzen. Eben ein scharfes Schnittchen.



Für den Monat August hat im Calendar of Ingredients die liebe  MaLu  die Leitung übernommen
und sie hat uns wieder eine Torte präsentiert, wo sie ihr ganzes meisterliches Können bewiesen hat.
Klickt euch oben ein und ihr könnt euch selbst überzeugen. Gleichzeitig hat sie für das Event für den Monat August folgende Zutaten vorgegeben:

Himbeer - Tee - Kirschen

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer
 
Es ist natürlich nicht immer leicht alle drei Zutaten in ein Gericht zu packen, das ist mir diesmal
auch wieder nicht gelungen. Aber mitmachen darf man trotzdem und ich habe mich heute für
Himbeeren entschieden.

Zutaten für den Biskuit:
5 Eier
100 g. Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
80 g. Mehl
30 g. Speisestärke
½ TL. Backpulver
20 ml neutrales Speiseöl

Zutaten für die scharfe Schoko-Ganache:
300 ml Sahne
200 g. feine dunkle Schokolade mit Chiligeschmack

Zutaten für dir Joghurtcreme:
350 g. Stracciatella-Joghurt
60 g. Puderzucker
250 ml. Sahne
2 EL. Rum
Saft ½ Limette
5 Blatt Gelatine
160 g. Himbeeren

Zubereitung Ganache:
Die Sahne in einen Topf geben. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden. Die Sahne erhitzen
jedoch nicht kochen lassen, den Topf vom Herd ziehen, die Schokostücke in die warme Sahne
geben und schmelzen lassen. Einmal gut durchrühren und abkühlen lassen. Die Schokosahne in
den Kühlschrank geben bis sie gut durchgekühlt ist.

Zubereitung Biskuit:
Alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben.
Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier belegen.
Eier mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz zu einer sehr cremigen und stabilen, fast steifen
Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6-8 Min.)
Mehl, Speisestärke, und Backpulver mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben und vorsichtig
unterheben. Danach das Speiseöl ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig auf das vorbereitete Blech streichen und für ca. 15 Min. backen.
Es empfiehlt sich die Stäbchenprobe zu machen.
Den noch warmen Biskuit auf ein Küchentuch stürzen und das Backpapier vorsichtig entfernen.
Komplett auskühlen lassen. Nachher den Biskuitboden auf einen rechteckigen Tortenretter
legen und in zwei Teile schneiden. Einen Teil als Boden benutzen und mit einem Backrahmen
umschließen.

Zubereitung Joghurtcreme:
Gelatine im kalten Wasser einweichen.
Joghurt, Puderzucker und Limettensaft gut verrühren. Sahne steif schlagen.
Den Rum in eine Pfanne geben und erwärmen, die Gelatine darin schmelzen lassen.
Ein bis zwei Löffel der Joghurtcreme in die Gelatine geben zum Temperaturangleichen und
anschließend die Massen zusammenrühren. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Fertigstellung:
Die scharfe Ganache aus dem Kühlschrank holen, aufschlagen und gleichmäßig
auf dem Schnittenboden verteilen. Den zweiten Boden darüberlegen.
Die Joghurtcreme auf den zweiten Boden füllen und ebenfalls gleichmäßig verteilen und glattstreichen, mit den Himbeeren dekorieren. 
Die Schnitten mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank für mindestens 6 Stunden kühlen.
Nach dem Kühlen den Backrahmen vorsichtig entfernen und Schnittchen schneiden.
Ein bisschen Kakao darüber streuen sofern es gefällt, dem Geschmack tut das auch gut.
Servieren und genießen. !!




Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende und alles Liebe.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...