Freitag, 20. November 2015

Pipe rigate al Gorgonzola



Pasta und Pizza geht eigentlich immer und immer wieder.
Wenn man bedenkt in wie vielen Variationen diese Nudeln heute die Speisekarten
bereichern, da wird einem nicht langweilig.
Pipe rigate, die Nudeln im Miniformat sind durch ihre Form ein exzellenter Saucenfänger
und bieten dadurch die Möglichkeit für einladende Gerichte zur Freude aller.
Eine tolle Figur machen sie auch zu sommerlichen Salaten, die ebenfalls wieder durch
ihre große Vielfalt zum Schlemmen einladen.
Mit einem Salat als Begleitung, ergeben sie ein sättigendes Mittagessen, das in einer
halben Stunde zubereitet ist. Nudeln, die den Mittagstisch decken, wenn es die Hausfrau
mal besonders eilig hat.




Zutaten für 2 Personen:

200 g. Pipe rigate
100 g. Gorgonzola
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer nach Belieben
Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und salzen.
Die Nudeln dazugeben und nach Packungsanleitung „al dente“ kochen.
In der Zwischenzeit die Sahne und Gorgonzola in eine Pfanne geben und
alles langsam schmelzen lassen. Die Sauce so lange kochen lassen, bis sie
eine cremige Konsistenz bekommt (wenn sie zu viel eingedickt ist, kann man sie
auch mit Nudel-Koch-Wasser strecken).
Salzen und pfeffern.
Die Pipe abseihen und in die Sauce geben. Untermengen und servieren.

  

 
 
 
 
 
Alles Liebe
Eure Irmi

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...