Dienstag, 6. November 2018

Graukas-Schnitten


Wie viele Möglichkeiten gibt es diese herrlichen Graukas-Schnitten zu genießen ?. Unzählige, weil sie einfach super lecker schmecken und alles was super lecker schmeckt lässt sich leicht kombinieren und man mag es automatisch überall und zu jeder Gelegenheit dazu.
Vorausgesetzt, dass man die Zutaten zu Hause hat, lassen sich die Schnitten schnell anrichten, so ganz nebenbei auch wenn lieber Besuch schon in der Küche ist. Da darf die Gastgeberin ganz locker bleiben, denn mit diesen Schnitten läuft garantiert nichts falsch, alle mögen sie. Ein Glas Wein dazu servieren und der Abend wird zu einem gemütlichen Feierabend in geselliger Runde. So werden spontane Besuche sehr oft zu den schönsten Besuchen.
Bei Graukäse, bei uns in Südtirol "Graukas" genannt, handelt es sich um Sauermilchkäse, er ist fettarm, zwar etwas "stinkig" aber mit einem feinen würzigen Aroma.


Zutaten:
100 g. Graukäse
100 g. Frischkäse
10 g. Zwiebel
30 g. Spitzpaprika
30 g. Butter
Salz, Pfeffer, Schnittlauch
Kornspitzweckerl oder Baguette

Zubereitung:
Die Butter sollte wachsweich sein. 
Graukäse klein würfeln. Zwiebel und Spitzpaprika ganz klein würfeln. Schnittlauch waschen und klein schneiden.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät kurz cremig rühren.
Brot in Scheiben schneiden und mit der Graukas-Creme bestreichen.



Ich wünsche euch gutes Gelingen und noch eine schöne Woche
Herzlichst
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...