Dienstag, 17. Juli 2018

Rustikale Kartoffeltorte


Crostata rustica di patate – wer glaubt crostata muss immer süß sein, der irrt sich. Sehr lecker schmeckt die crostata auch herzhaft, so wie eben diese. Sie war ein echter vegetarischer Leckerbissen besonders für Kartoffel-Liebhaber.
Bei der Zubereitung einer crostata kann man der Fantasie freien Lauf lassen - alles reinpacken was 
ihr noch im Haus habt - den Kühlschrank und die Vorratskammer leer fegen. Probiert es einfach mal aus, ich glaube, ein Blick in euren Kühlschrank genügt um eine tolle herzhafte Crostata zu zaubern.
Anschließend merkt ihr - gut gegessen und im Kühlschrank wieder neuen Platz geschafft; ein tolles
Gefühl.



Zutaten:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
500 g. gekochte Kartoffeln
1 mittlere rohe Kartoffel
2 Eier
2-3 EL. Naturjoghurt
4 EL. Parmesan gerieben
1 Mozzarella
4 EL. Milch
Salz, Pfeffer,
3-4 Thymianzweige

Zubereitung:
Den Blätterteig ausrollen, eine gebutterte Form von Ø 26-28 cm damit auskleiden.
die gekochten Kartoffeln ausdampfen lassen und anschließend mit dem Kartoffelstampfer grob
stampfen.
Den Kartoffelstampf salzen, pfeffern, Parmesan, 1 Ei und das Joghurt dazugeben und alles gut
durchmischen. Den Kartoffelstampf auf dem Blätterteig verteilen. Mozzarella in Scheiben
schneiden und über die Kartoffeln geben.
Die rohe Kartoffel schälen, in dünne Scheibchen hobeln. Die Scheiben gleichmäßig über die
Crostata legen.
Den Backofen auf 180 ° C. Ober/Unterhitze vorheizen.
1 Ei mit 4 EL.Milch verquirlen, salzen, pfeffern. Thymianblättchen zupfen und zur Eier/Milch
geben. Die Mischung gleichmäßig über die Crostata gießen. Abschließend eine leichte Schicht
Parmesankäse darüberstreuen und im Ofen ca. 30 Minuten backen. Die Crostata sollte eine
schöne goldene Oberfläche bekommen.



Ich wünsche euch gutes Gelingen und noch eine schöne Woche.
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...