Freitag, 23. Februar 2018

Raffaello-Kranzkuchen


Raffaello-Kugeln sind oftmals ein schönes kleines Mitbringsel, das man gerne verschenkt und auch gerne geschenkt bekommt.
Eine Packung davon lag noch bei mir im Vorratsschrank. Eigentlich wollte ich sie verschenken, es
gab aber keine passende Gelegenheit dazu. Darum wurde sie geöffnet und teilweise so verspeist
und ein Teil davon wanderte in diesen Kranzkuchen. So hat sie nun ihren Weg zum Endverbraucher
gefunden. Der Kranzkuchen war sehr lecker, ein willkommener Alltagskuchen zum Nachmittags-Kaffee oder zum Frühstück. Mit Frühstückskuchen kann man mich immer leicht aus dem Bett locken. Ich weiß nicht wie euch das geht, aber Kuchen zum Frühstück ist einfach top.

Zutaten:
250 Butter
190 Puderzucker
1 Vanillezucker
4 Eier (Gr. L)
375 g. Weizenmehl
½ Backpulver
1 Prise Salz
30 g. Haselnüsse gerieben
40 g. Kokosflocken
80-100 g. Raffaello ( 8-10 St. Raffaello-Kugeln)
120 ml Buttermilch
100 ml Milch

Zubereitung:
Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.
Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.
Kranzkuchen-Form Ø 24 cm vorbereiten – fetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backtrennfett
bestreichen. Raffaello-Kugeln in einem Zerkleinerer fein hacken.
Butter mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer schaumig schlagen, unterdessen langsam
den Puderzucker mit Vanillezucker einrieseln lassen. Sobald die Butter/Zuckermasse cremig ist,
die Eier einzeln unterrühren, nur solange bis sich die Masse gebunden hat. Raffaello‘s dazugeben.
Mehl mit Backpulver, Haselnüssen, Kokosflocken und der Prise Salz mischen und langsam esslöffelweise und abwechselnd mit der Milch und der Buttermilch unterrühren.
Teig in eine Kranzform füllen und im Ofen ca. 40-45 Minuten backen.
Stäbchenprobe bitte nicht vergessen.
Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen, ca 10 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen
und komplett auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und „mocht‘s guat“.
Alles Liebe
Eure Irmi

Meine Angaben für Back- und Kochzeiten sind Vorschlagswerte, es wird empfohlen, die definitive
Backzeit aus der Bedienungsanleitung Eures Backofens zu entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...