Freitag, 10. November 2017

Schnelle Zitronenbällchen


Zitronenbällchen sind eine fruchtige Köstlichkeit passend zum Nachmittagskaffee oder zum Tee.
Aber auch so zwischendurch wird gerne eines vernascht, wenn es gerade so auf dem Keksteller
liegt, - da kann niemand widerstehen. Besonders jetzt im Spätherbst dienen sie auch als kleine Vorboten zur Plätzchenbäckerei. Es wird ja langsam wieder Zeit, sich Gedanken darüber zu machen ob man neue Rezepte in die traditionelle Sammlung aufnimmt oder ob man weiterhin bei der 
altbewährten Weihnachtsbäckerei bleibt. Na egal, ob neue oder alte Rezepte, auf Zitronenbällchen sollte man jedoch nicht verzichten, schon allein deshalb, weil sie so herrlich zitronig aus dem Backrohr duften.




Zutaten für ca. 30 Stück
280 g. Mehl
100 g. Butter
110 g. Zucker
1 Zitrone (Abrieb und Saft)
1 Ei (Gr. L)
½ Backpulver
1 Prise Salz
Kristallzucker und Puderzucker nach Bedarf

Zubereitung:
alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben.
Butter und Zucker schaumig schlagen. Restliche Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig
kneten. Den Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Unterdessen den Backofen auf 170 ° C. Ober/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier
belegen.
Den Teig auf einer bemehlten Ausrollfläche nochmals kurz durchkneten, in zwei Teile teilen und zu
zwei dünne Rollen ausrollen. Portionen zu ca. 20 gr. abtrennen und zu runden Bällchen formen.
Die Bällchen werden zuerst in Kristallzucker und anschließend in Puderzucker gewälzt.
Bällchen auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 18 Minuten backen bis sie schön golden sind. (Einschub 3. Schiebeleiste von unten)
Die Bällchen nach dem Backen für ein paar Minuten auf dem Backblech ruhen lassen,
dann darf man sie abnehmen und auf eine Servierplatte geben. Wenn man mag, kann man sie
noch mit Puderzucker bestreuen.
Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Plätzchen-Back-Saison. 🍪🍪🍪



Gute Unterhaltung beim Backen und Verkosten.
Alles Liebe Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...