Freitag, 24. November 2017

Haselnuss-Kastanien-Torte

die wunderbaren herbstlichen Genüsse von Kastanie und Haselnuss lassen uns jedes Jahr diese Zeit wieder neu erleben. Zuerst die Herbstfrüchte ernten und dann etwas wunderbares daraus zaubern ist schon eine tolle Sache. Die Kombination von Haselnuss und Kastanie lässt geschmacklich nichts zu wünschen übrig. Sie ergibt ein samtiges, rundes Gaumen-Erlebnis von dem einem nicht lang-weilig wird. Unsere liebe Nichte hat sogar gemeint: es sei die beste Torte überhaupt, die sie bei uns gegessen hat.
Dabei konnte ich mir die Kombination zuerst gar nicht vorstellen, ich dachte mir nur - die Torte wird wahrscheinlich optisch etwas farblos wirken. Aber Farbe und Geschmack sind bekanntlich zwei Paar Schuhe. Aber habt ihr gemerkt, es wurde schon wieder einmal zuerst über die Optik entschieden dabei ist gut ausschauen alleine nicht alles, es muss auch noch gut schmecken.


Zutaten für den Haselnuss-Wunderteig:
4 Eier
200 g. Zucker
1 TL. Vanilleextrakt
1 Prise Salz
200 ml Buttermilch
200 ml Sonnenblumenöl
235 g. Mehl
12 g. Backpulver
130 g. Haselnüsse gerieben

Zutaten für die Creme zum Befüllen:
350 g. geschälte Kastanien
2 EL. Zucker
2-3 EL. Rum
250 ml. Sahne
60 g. Zucker
2 ½ TL. San-apart

Zutaten für die Creme zum Einstreichen:
100 g. Mascarpone
150 g. Kastanienmarmelade
1 ½ EL. Puderzucker
200 ml. Sahne
2 TL. San-apart

Zubereitung Haselnussboden:
alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben:
Backofen auf 170° C. Ober/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform (26 cm Ø) mit Back-
papier auskleiden oder mit meinem Backtrennfett einfetten. Haselnüsse in einer Pfanne anrösten
und abkühlen lassen. Mehl und Backpulver sieben und gut mischen.
Eier mit Zucker, Vanilleextrakt und Salz auf hoher Stufe schaumig schlagen. Mit der Küchen-
maschine dauert das so ca.6-8 Minuten. Dann auf niedrigerer Stufe weiterschlagen, Buttermilch und Öl langsam einfließen lassen. Die Haselnüsse und das mit Backpulver gemischte Mehl dazugeben
und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.
Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen ca. 35 Minuten backen lassen.
Noch warm den Tortenring entfernen, Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.
Zubereitung Creme zum Füllen
die Kastanien in einem Wasser/Milch-Gemisch (je zur Hälfte) und 2 EL. Zucker weich kochen, danach abseihen, (ca. 10 Stück Kastanien für die Dekoration zur Seite legen) die restlichen Kastanien passieren und auskühlen lassen.
Die Sahne mit Zucker leicht anschlagen, San-apart einrieseln lassen, Sahne fertig schlagen.
Die passierten Kastanien mit Rum mischen, die geschlagene Sahne unterheben. Creme kühl stellen.
Zubereitung Creme zum Einstreichen:
Mascarpone, Kastanienmarmelade und Puderzucker mit der Rührmaschine glatt rühren, die kalte
Sahne dazugeben, weiterschlagen und langsam San-apart oder anderes Sahnestandmittel dazugeben. Die Creme fertig aufschlagen. Bis zum Gebrauch kühl stellen.
Fertigstellung:
Den Kuchen 2 mal waagrecht teilen. Den Tortenboden auf eine Platte legen und mit einem
Tortenring umschließen. Die Hälfte der Creme zum Füllen auf den Tortenboden geben und glatt-
streichen. Nächsten Kuchenboden darüber legen und mit der restlichen Creme bestreichen. Mit dem Tortendeckel abschließen.
Nun auf den Tortendeckel ca. 1/3 der Creme streichen und glatt abziehen. Den Tortenring
entfernen und die Seitenränder der Torte einstreichen. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel
geben und die Torte dekorieren. Die zur Seite gelegten Kastanien grob über die Torte reiben.


Ich wünsche euch gutes Gelingen und lasst sie euch schmecken.
Alles Liebe
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...