Freitag, 3. März 2017

Nuss-Champignon-Crostini


Ich könnte mir vorstellen, dass diese Crostinchen zum Apéro sehr gut passen. Sollte jemand Gäste
erwarten und eine Kleinigkeit zum Aperitiv servieren wollen, dann macht er hiermit eine klasse
Figur. Sie schmecken und schmecken und..........! ♥♥♥ Man könnte nicht genug davon bekommen.
Da ich ein Knoblauch und auch ein Pesto-Fan bin, werde ich diese tollen Dinger auch mal zum
Abendbrot servieren. Sie schmecken warm sehr gut, aber auch ausgekühlt sind sie ein wahrer
Leckerbissen.




Zutaten für ca. 12 Stück
15 g. Mandelkerne
15 g. Pistazienkerne
1 Knoblauchzehe
1 EL. Petersilie gehackt
etwas Rosmarin (Menge nach Wunsch)
40-50 ml. Sonnenblumenöl ca.
Salz + Pfeffer aus der Mühle
200 g. Champignon
1 Baguette
Öl für die Pfanne

Zubereitung:
Mandel- und Pistazienkerne grob hacken und in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten,
abkühlen und in einen Mixbecher geben. Knoblauch schälen, grob hacken, mit der Petersilie
und dem Rosmarin in den Mixbecher geben. Salzen, pfeffern und mit dem Öl zu einem Pesto
mixen.
Champignon putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Pilze
darin scharf anbraten. (Sollten sie Wasser ziehen, dieses vollständig verdampfen lassen) Salzen
und pfeffern, dann sofort das Nuss-Pesto dazugeben und leicht vermischen.
Das Baguette schräg in Scheibchen schneiden. Die Brotscheiben in der beschichteten Pfanne toasten. Man kann die Brotscheiben auch auf ein Backblech legen und im Ofen auf 230° toasten.
Die Crostini mit den Nuss-Champignon's belegen und noch warm servieren.










Quelle: Annemarie Wildeisen

Alles Liebe und es soll euch schmecken.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...