Freitag, 8. April 2016

Heidelbeer-Trifle

 
Für mich ist der Nachtisch definitiv immer das Highlith im Menü, besonders bei festlichen Anlässen
oder bei Grillabenden mit Freunden und der Familie darf der Nachtisch nicht fehlen. Er hat die
ehrenwerte Aufgabe, für einen guten Ausklang in der Menüfolge zu sorgen
Nicht umsonst heißt es immer „das Beste zum Schluss“. Ich muss schon zugeben, ich lasse mir immer gerne ein wenig Luft für den Nachtisch, aber besonders für einen mit Beeren.
Verschiedene Beeren im Nachtisch sind bei uns immer willkommen.
Dieses flotte Trifle ist herrlich erfrischend, schnell zubereitet und ebenso schnell verputzt.
Da wird nicht mehr viel gesprochen, nur noch gelöffelt. Das Nachfragen, ob es denn geschmeckt hat
erübrigt sich damit automatisch.
Da bei uns keine Kinder am Tisch sitzen, können wir es uns leisten, den Nachtisch mit etwas
Likör oder sonstigen alkoholischen Zutaten zu aromatisieren. Sollten aber Kinder dabei sein, so
sollte man Alkohol doch bitte weglassen oder mit was anderem ersetzen, schmeckt bestimmt genau
so lecker.

 
Zutaten für 6 Personen:
1 unbehandelte Orange
200 g. Heidelbeeren
40 ml. Cointreau
500 g. Mascarpone
250 g. Joghurt natur
6 EL. Puderzucker
24 St. Amaretto-Kekse
Himbeeren und Schokoraspel für die Deko

Zubereitung:
Die unbehandelte Orange heiß waschen, trocken tupfen, etwas Schale abreiben und den Saft
auspressen. Die Heidelbeeren waschen und trocknen, mit 2 EL. Orangensaft, der Orangenschale
und 20 ml Cointreau marinieren.
Mascarpone mit Joghurt, Puderzucker und 1-2 EL. Orangensaft cremig verrühren.
6 EL. Orangensaft und den restlichen Cointreau miteinander vermischen.
Die Amaretto-Kekse zerbröseln, in dekorative Gläser verteilen, und mit der Saftmischung
beträufeln. Die marinierten Heidelbeeren (bis auf 2 EL.) auf den Amaretto-Bröseln verteilen.
Die Mascarpone-Creme darauf geben und die Gläser für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Kurz vor dem Servieren mit den übrigen Heidelbeeren, mit den Himbeeren und Schokoraspeln
dekorieren.

 
 
 
 
 

 
Quelle: Wohnen & Garten 06/2015

Lasst es Euch schmecken

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...