Dienstag, 26. April 2016

Hackbraten


Heute hatte ich mal richtig Lust auf einen guten Hackbraten, den man in der modernen Küche
nur mehr ganz selten findet. Das finde ich sehr schade weil er ein gutes aber nicht zu deftiges
Hauptgericht ist. Bei Mutti zu Hause hat es das öfters gegeben. Das ist wieder so ein alter Klassiker
an den ich Euch gerne erinnern möchte, gerade weil solche Gerichte nicht verloren gehen sollten.
Die Zubereitung ist nicht besonders schwer und man benötigt dafür keine lange Zeit und keine großen Kenntnisse, man sollte aber doch die längere Garzeit im Ofen beachten.
Mein lieber HP hat gemeint, wir hätten das schon längere Zeit nicht mehr gegessen und da
ich noch Hackfleisch im Gefrierschrank hatte, war ihm dieser Wunsch leicht zu erfüllen.
Ich habe dazu Kartoffel-Püree und Salat gereicht und das Mittagessen war perfekt.





Zutaten für 4 Personen:
600 g. gemischtes Hackfleisch
1 Semmel vom Vortag
1/8 lt. Milch
30 g. Butter
1 Ei
1 EL. Senf
600 ml Brühe
1 Zwiebel
200 g. Wurzelgemüse geputzt
2 Knoblauchzehen
1 EL. Petersilie fein geschnitten
Paprikapulver und getrockneter Majoran nach Belieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Semmel würfeln und in der Milch 10 Minuten einweichen und anschließend ausdrücken.
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden, in der Butter andünsten und auskühlen lassen.
Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen, Paprikapulver, Ei,
Zwiebel/Knoblauch-Mischung, Petersilie, Majoran, Senf und das Weißbrot dazugeben und ordent-
lich mischen, abschmecken. Alles zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten und mit den nassen
Händen zu einem länglichen Braten formen. Den Braten dann nochmals mit den nassen Händen an der Oberfläche glatt schleifen damit er beim Braten nicht reißt.
Backofen auf Umluft 190° vorheizen.
Öl in einen Bratentopf geben, den Braten und das Wurzelgemüse einlegen und alles anbraten.
Sobald Fleisch und Wurzelgemüse Farbe genommen haben mit der Brühe übergießen und in den
vorgeheizten Ofen schieben. Den Braten ca. 45 Minuten im Ofen garen lassen.
Den Braten aus dem Ofen holen und auf einem Teller zugedeckt etwas ruhen lassen. Unterdessen
das Wurzelgemüse durch ein Sieb drücken, die Sauce mit Stärke binden und mit kalter Butter verfeinern.
Hackbraten in dicke Scheiben schneiden und servieren.







  
Lasst es Euch schmecken.
 
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...