Dienstag, 19. Dezember 2017

Haselnuss-Makronen


Während der Adventszeit in diesem Jahr sind die herzhaften Gerichte in diesem Blog etwas unter-
gegangen. Das tut mir schrecklich leid. Dafür habe ich euch aber reichlich mit Plätzchen verwöhnt und die Abwechslung auf dem Plätzchenteller um einiges erweitert. Das ist doch auch keine schlechte Sache.
Ideen für Rezepte für den Hauptgang in den Weihnachtsmenüs gibt es reichlich. Da werdet ihr noch leicht fündig. Doch glaube ich, dass es meistens die traditionellen Gerichte sind, die jährlich von der Familie wieder gewünscht werden. Solche Gerichte, die schon Jahre vorher das Weihnachtsfest
begleitet haben. So gewissermaßen als schöne Tradition, die man unbedingt aufrecht erhalten soll. Bei uns läuft das jedenfalls so, was die letzten Jahre schon gut angekommen ist, wird auch heuer
wieder gerne gegessen.



Zutaten:
3 Eiklar
132 g. Zucker
132 g. gemahlene Haselnüsse
etwas Zimt
1 Prise Salz

Haselnüsse für die Dekoration

Zubereitung:
Den Backofen auf 160 ° C Ober/Unterhitze vorheizen. Das Backblech entweder mit Oblaten oder
Backpapier belegen.
Eiklar mit Salz zu einem sehr steifen glänzenden Schnee schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Haselnüsse und Zimt auf den Schnee geben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Nun mit Hilfe von 2 Löffelchen kleine Häufchen auf die Oblaten setzen oder
den Teig in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und Häufchen aufspritzen. Die Haselnüsse in der
Mitte teilen und je eine Hälfte auf die Makronen legen.
Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen lassen. Makronen auf ein Gitter setzen damit sie
komplett auskühlen können.


Ich wünsche euch viel Vorfreude auf Weihnachten und hoffentlich habt ihr nicht zu viel Stress.
Alles Liebe
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...