Freitag, 15. Dezember 2017

Aprikosen-Streifen


In diesem Jahr wollte ich wieder ein paar neue Rezepte in meiner Plätzchendatei aufnehmen. Ich mag sehr gerne die alten traditionellen Plätzchenrezepte, aber ein bisschen Abwechslung soll doch
auch sein. Darum begab ich mich auf die Suche und bin reichlich fündig geworden. Nun galt es nur
noch eine Auswahl zu treffen, von der ich mir vorstellen  konnte, dass sie auch schmecken. Mein lieber HP ist von neuen Rezepten erst nie begeistert. Doch dann haben wir die Streifen gemeinsam gebacken; er ist mir beim Plätzchenbacken immer gerne behilflich. Danach konnte er mir nur noch zustimmen denn die Aprikosenstreifen schmecken hervorragend, nicht zu süß und mit einer leichten Aprikosensäure, die ausgezeichnet mit den Mandeln harmoniert. Sie sind sehr mürbe und machen sich auch optisch gut auf dem Plätzchenteller.



Zutaten für 1 Backblech ca. 40 x 30 cm:
250 g. gemahlene geröstete Mandeln
300 g. Weizenmehl
150 g. Puderzucker
250 g. kalte Butter
3 Eigelb
1 TL. Orangenschale gerieben
etwas Zimt
2 EL. Orangensaft frisch gepresst

Zutaten für den Belag:
200 g. getrocknete Soft-Aprikosen
350 g. Aprikosenmarmelade
3 EL. Orangensaft frisch gepresst

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten lassen. Den Teig in Folie wickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.
Inzwischen die getrockneten Aprikosen grob würfeln. Dann mit der Aprikosenmarmelade und dem Orangensaft in einem Blitzhacker fein pürieren.
Backofen auf 170 ° C. Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
2/3 des Teiges zu einer Platte von ca. 40x30 cm ausrollen. Den Teig auf das Backblech legen und
mit einem Backrahmen umschließen. Den Teig mit der Gabel ein paar mal einstechen und mit der
Aprikosenmasse bestreichen.
Restlichen Teig dünn ausrollen, runde Taler in verschiedenen Größen ausstechen und unregelmäßig
auf die Aprikosenmasse legen. Siehe Bild unten.


Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben. (2. Schiebeleiste von unten). Die Aprikosenstreifen
ca. 20 Minuten backen lassen. Das Gebäck herausholen und auf dem Blech abkühlen lassen.
Anschließend in ca. 6 x 4 cm große Streifen schneiden. So entsteht für jeden Streifen ein eigenes
Muster. Auf Wunsch können sie noch mit Schokolade dekoriert werden.
Die Aprikosenstreifen sind ca. 4 Wochen haltbar.




Quelle: essen & trinken

Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit und weiter viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei

Eure Irmi

Kommentare:

  1. Hallo Irmi,
    die werde ich im nächsten Jahr auch in mein Sortiment mit aufnehmen :-).
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      euch auch einen schönen 3.Advent. Ich habe auch vor nächstes
      Jahr etwas neu aufzunehmen und zwar von deinen herrlichen
      Plätzchen, die schon am nächsten Tag nicht mehr auf dem Teller
      waren. Diesbezüglich schreibe ich dir noch.
      Alles Liebe euch beiden
      Irmi und HP

      Löschen
  2. Liebe Irmgard!

    Die Aprikosen Streifen werden morgen noch nachgemacht!!!!
    Liebe Grüße und bis bald.
    Albertina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Albertina, das freut mich aber. Du wirst sehen sie schmecken
      sehr lecker. Wir wünschen euch einen schönen 3. Advent und wir
      hören uns nächste Woche.
      Liebe Grüße IRmgard

      Löschen