Dienstag, 12. Dezember 2017

Eremiten


Die Plätzchenbackzeit haben wir in diesem Jahr voll und ganz genutzt wobei sich wieder die wunder-bare Gelegenheit ergab nach alten Rezepten aus Omas Zeiten zu suchen. So hatten wir es vor ein
paar Jahren schon gemacht und  dieses Rezept hier gefunden. Es stammt aus Kindertagen meines
lieben HP. Schon damals haben die Eremiten immer einen Platz auf dem weihnachtlichen Keksteller
gehabt, und jetzt sind sie schon seit zwei/drei Jahren auch bei uns eingezogen. Damals gab es die
Eremiten pur, ganz klassisch und so ganz ohne Deko. Jedoch haben wir sie heuer etwas mit weißer Schokolade aufgehübscht, denn ich finde, auch Eremiten haben ein schönes Kleidchen verdient. Das Auge isst ja bekanntlich mit und so schmecken sie gleich doppelt gut.



Zutaten:
180 g. Butter
200 g. Zucker
2 Eier
1/8 l. kalter Espresso
400 g. Weizenmehl
150 g. Geriebene Nüsse
1 Backpulver
1 Vanillezuker
Zimt und Rosinen nach Belieben

Zubereitung:
Alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben. Backblech mit Backpapier belegen. Backofen auf
180 ° C. Ober/Unterhitze vorheizen.
Butter, Zucker, Eier und Vanillezucker schaumig rühren. Zimt, Rosinen und Nüsse beimengen. Das
Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem kalten Kaffee untermengen.
Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und Häufchen auf das Backpapier
spritzen. Im Backofen ca. 16 Minuten backen. (2. Schiebeleiste von unten).
Nach dem Backen auf ein Gitter legen und auskühlen lassen.
Auf Wunsch mit weißer Schokolade dekorieren.



Gutes Gelingen
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...