Dienstag, 11. April 2017

Bresaola mit Rucola und Pilzen


Als kleiner leichter Vortisch für das Ostermenü könnte ich euch diesen Salat empfehlen. Nachdem
das Ostermenü, oder egal, auch die anderen Feiertagsmenüs meistens reichhaltig ausfallen kann
man mit diesem Vortisch schon erst mal ein paar Kalorien sparen. Wenn man denn möchte;
zum Aufpeppen geht dieser Salat aber immer noch.
Bresaola ist ein luftgetrockneter Rinderschinken aus Italien, genauer gesagt aus dem Veltlintal und
ist vom Geschmack her etwas milder und zarter als das schweizerische Bündner-Fleisch. Bresaola
sollte sich am Gaumen weich anfühlen, denn nur dann ist sie von guter Qualität und sie gehört
zum Gesündesten was Fleischfans essen können.




Zutaten für 2 Personen:
2 Hand voll Rucola
gehobelte Parmesanspäne (Menge nach Wunsch)
Bresaola sehr dünn geschnitten (Menge nach Wunsch)
4-5 Kräuterseitlinge
Butterschmalz für die Pfanne
2 kleine Schalotten

für die Marinade:
Saft ½ Zitrone
3 EL. Olivenöl
Kräutersalz und Pfeffer

Zubereitung:
die Kräuterseitlinge putzen, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butterschmalz und den
Schalotten leicht Farbe nehmen lassen. In der Pfanne fast auskühlen lassen.
Die Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und gut durchrühren damit eine sämige Sauce
entsteht . Die gewaschene und trockengeschleuderte Rucola zur Marinade geben und einmal kurz
unterheben.
Den Salat auf einem Teller anrichten, Kräuterseitlinge darauf verteilen, Bresaola darüber legen und
mit Parmesanspänen dekorieren. Sofort verzehren. Dazu schmeckt sehr gut mein hausgemachtes
Baguette.




Ich wünsch' euch gutes Gelingen und viel Vorfreude auf den Osterhasen.

Alles Liebe

eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...