Dienstag, 10. Januar 2017

Schnitzel Hawaii


Nach einer Zeit, die von Essen und Feiern geprägt war, macht man sich nun Gedanken über
gesunde Ernährung.
Am Anfang des neuen Jahres umhüllt man sich immer mit guten Vorsetzen. Jedoch darf man sich
nicht all zu große Veränderungen abverlangen, denn die werden meistens nicht lange eingehalten.
Jedenfalls nicht von mir. Da kenne ich mich schon zu gut. Auf alle Fälle habe ich mir folgendes vorgenommen: einmal öfter herzhaft“, was natürlich „einmal weniger Kuchen“ bedeuten würde.
Ich schreibe hier extra „würde“ weil ich das wahrscheinlich oder sicher nicht so gut praktizieren kann. Auf Süßes verzichten ist nämlich nicht so ganz mein Ding.
Aber essen wir, solange wir es können und dürfen, immer in Maßen, versteht sich von selbst.

Meine treuen Blogleser haben inzwischen schon bemerkt, dass es bei mir immer Dienstag
herzhaft und Freitag süß zugeht. Es wird aber mittlerweile so gehandelt, dass man sagt: Dienstag
ist weniger interessant als Freitag. Nicht zuletzt auch deshalb werden die guten Vorsätze bei mir
nicht so großen Anklang finden. Mal schauen was das neue Jahr diesbezüglich so bringt.


Zutaten für 3-4 Personen:
4 Putenschnitzel
2 Schalotten
4 Scheibchen Knoblauch
4 Schieben Ananas aus der Dose
4 Schmelzkäse (Sottilette)
Kräutersalz
40 ml. (ca.) Weißwein
100 ml. (ca.) Brühe
60 ml. (ca.) Sahne
1 EL. Crème fraîche
3 EL Ananassaft aus der Dose
1 Messerspitze Curry
Öl für Pfanne

Zubereitung:
Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen
Putenschnitzel klopfen und salzen. Schalotten schälen und halbieren. Öl in eine Pfanne geben und
erhitzen, die Schalotten und die Schnitzel dazugeben, leicht anrösten. Die Schnitzel herausnehmen
und in eine Auflaufform legen. Mit Ananas und Schmelzkäse belegen. Inzwischen den Bratensatz
noch etwas mehr Farbe nehmen lassen, dann mit Weißwein, Brühe und Ananassaft löschen.
Leicht köcheln und dann mit Sahne, Crème fraîche und Curry verfeinern .
Zum Schluss noch den Knoblauch dazugeben und abschmecken.
Die Sauce zu den Schnitzel in die Auflaufform gießen, in den Backofen schieben und für
ca. 15 Minuten backen.

Dazu habe ich Curry-Reis gereicht und es hat uns wunderbar geschmeckt.




Ich wünsche euch eine gute Zeit

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...