Freitag, 27. Januar 2017

Bier-Brot


Dieses Bierbrot ist einfach in den Zutaten, relativ schnell zubereitet und geschmacklich eine Wucht.
Wenn Kinder mitessen, würde ich jedoch alkoholfreies Bier verwenden, obwohl der meiste Alkohol
beim Backen verdampfen kann.
Wie ihr seht, habe ich hier wieder nur eine kleine Menge gebacken weil wir nur ein 2-Personen- Haushalt sind. Für uns passt eine Menge von ca. 300-400 g. Mehl sehr gut; das können wir in absehbarer Zeit fertig essen und ich muss nicht immer ein Stück einfrieren. Zugleich haben wir öfters eine tolle Abwechslung. Den herrlichen Duft im  Haus, den wir dabei genießen dürfen, wenn wir selbst gebackenes Brot aus dem Ofen ziehen ist unbeschreiblich angenehm.
Die wichtigsten Zutaten für selbst gebackenes Brot sind aber Geduld und Zeit. Hat man diese zwei Zutaten momentan nicht zur Hand, würde ich raten, das Brotbacken auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben.




Zutaten:
300 g. Weizenmehl
50 g. Haferflocken
6 g. Salz
1 TL. Brotgewürz
200 ml. helles Bier
50 ml. Wasser
5 g. Trockenhefe
½ TL. Zucker

Zubereitung:
alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben.
Trockenhefe und Zucker im lauwarmen Wasser (max. 30°) auflösen.
Haferflocken fein mahlen. (kann man, muss man aber nicht – wir mögen eher nicht körniges Brot.)
Die trockenen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und gut durchmischen
lassen. Dann das Bier und das Hefegemisch dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
Mit der Küchenmaschine dauert das ca. 5-6 Minuten. Den Teig (er ist eher weich) herausnehmen,
mit der Hand noch einmal kurz durchkneten und zu einer Kugel formen, dann kommt er zurück
in die Schüssel und soll dort abgedeckt ca. 2 Stunden gehen; dabei sollte er das doppelte Volumen
erreichen.
Nun wird der Teig nochmals in die Hand genommen, kurz durchgeknetet und in ein gut bemehltes
Gärkörbchen gelegt. Dort kann er wieder ruhen und schön aufgehen, das dauert auch wieder so
ca. 1 Stunde. Der Teig sollte mit einem Tuch bedeckt sein, dass er vom Zugluft verschont bleibt.
Inzwischen soll der Backofen auf 230° Ober/Unterhitze vorgeheizt werden. Auf den Boden des
Backofens einen Behälter mit heißem Wasser platzieren, der Dampf bringt dem Brot eine schönere Kruste.
Sobald der Teig ausreichend aufgegangen ist, das Brot auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, in den Backofen schieben und für ca. 15 Minuten backen, danach die Temperatur auf 200°
zurückschalten und weitere 35-40 Minuten fertig backen.
Die Klopfprobe machen. (= das Brot umdrehen und mit dem Finger daraufklopfen, klingt es hohl
ist das Brot fertig gebacken.)
Das Brot bitte vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.






Viel Vergnügen beim Nachbacken und euch allen noch ein schönes Wochenende.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...