Dienstag, 31. Januar 2017

Limetten-Panna-Cotta mit Pfeffer-Zwetschgen


In meinem Gefrierschrank lag noch das letzte Säckchen mit Zwetschgen, die ich im Herbst
eingefroren hatte; die Früchte waren damals schön erntereif und deshalb auch so besonders
schmackhaft. Sie verleihen diesem Nachtisch eine schöne intensive Note und den herrlichen
Duft unserer Region.

Da ich sehr gerne regional-saisonal koche, kann ich hiermit meine Neigung voll ausleben.
Auch steht mein Sinn momentan sehr oft auf süß gepaart mit scharf wie ich schon mit meinem
scharfen Himbeer-Schnittchen gezeigt habe. Zwischendurch möchte ich euch ebenfalls dazu
verführen, denn süß und scharf ergibt eine so tolle Kombination, die einfach nur zum
DAHINSCHMELZEN“ lecker ist.




 Zutaten für die Limetten-Panna-Cotta für 4 Personen.
300 ml Rahm
120 ml Milch
55 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
Abrieb ½ Limette
Saft ½ Limette
2 Blatt Gelatine

Zutaten für die Pfefferzwetschgen:
400 g. Zwetschgen
1 EL.  Akazienhonig
3 EL. Himbeer-Essig
½ TL. schwarzer Pfeffer grob gemahlen (Menge nach Wunsch)
1 kleiner Rosmarinzweig

Zubereitung Panna Cotta:
Die Gelatine im kalten Wasser einweichen.
Die übrigen Zutaten in eine Pfanne geben, erhitzen und für ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen.
Danach die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in die noch heiße Masse geben und schmelzen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Masse etwas abkühlen lassen und in dekorative Förmchen füllen. Wenn die Panna  Cotta abgekühlt ist, die Förmchen abdecken und für mindestens 3 Stunden
in den Kühlschrank stellen.
Zubereitung Pfefferzwetschgen und Fertigstellung:
Zwetschgen waschen, entkernen und vierteln. Akazienhonig, Essig, Rosmarin und Pfeffer einmal
aufkochen lassen, Zwetschgen dazugeben und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Inzwischen
den Rosmarinzweig entfernen. Mit Stärke abbinden, nur wenn es nötig ist. Die Zwetschgen
abkühlen lassen und erst kurz vor dem Servieren auf die Panna Cotta geben. Mit etwas Sahne oder
Baiser dekorieren.

 
 


Lasst es euch schmecken.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...