Freitag, 1. Juli 2016

Zitronen-Cupcakes


Wenn man an kleine Kuchen mit großen Geschmack denkt, dann meint man automatisch irgend-
welche Cupcakes die in zig verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten werden. Sie schauen
toll aus, sind schnell gemacht und generell alle sind super lecker.
Diese Zitronen-Cupcakes sind der absolute Traum und wir sind Hals über Kopf verliebt darin. Der
Rührteig, der hier als Basis dient wird am Schluss noch mit einer Creme-Haube geschmückt, die
dem Küchlein den typischen Cupcakes-Look verleiht. Sie sind für alle Gelegenheiten ein echter Hin-
gucker.
Das Topping habe ich in diesem Fall mit grünem Zucker bestreut. Zucker mit dem wohlriechenden,
frischen Duft der Zitronenverbene. Die Zubereitung ist unten beschrieben.
Die Zitronenverbene ist nicht mehr in vielen Gärten zu finden; meine Mutti hatte sie immer in ihrem
Garten und ich wollte auch nicht darauf verzichten. Im Sommer gebe ich gerne einen Zweig Zitronenverbene in eine Karaffe und fülle diese dann mit Leitungswasser auf und verfeinere das Wasser mit ein paar Scheiben Zitrone. Das Getränk ist, speziell an heißen Tagen, sehr erfrischend und gesund. Die Zitronenverbene kann man in diesem Falle auch mit Minze, Melisse oder wenig
Rosmarin tauschen.
Mein Tipp: Frische Erdbeeren putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit grünem Zitronen-
Verbenenzucker abschmecken, und schnell habt Ihr einen tollen fruchtigen Nachtisch der obendrein noch extra lecker schmeckt. ♥♥♥






Zutaten für 12 Stück
150 g. Butter
150 g. Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
180 g. Mehl
30 g. Zitronat
1 TL. Backpulver
etwas gemahlene Naturvanille
Abrieb ½ Bio-Zitrone
1 EL. frisch gepresster Zitronensaft
4-5 EL. Milch oder Sahne

Zutaten für das Topping:
250 g. Mascarpone
70 g. Speisequark
Saft ½ Bio-Zitrone
Abrieb 1 Bio-Zitrone
70 g. Puderzucker
150 ml Sahne
2 TL. San apart oder anderes Sahnestandmittel

für die Deko:
1 Bio-Zitrone für die Zitronenzesten
5 Blatt Zitronenverbene
1 EL. Zucker



Zubereitung:
Die Zutaten sollen Raumtemperatur haben.
Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auskleiden und den Backofen auf 180 ° Ober/Unterhitze
vorheizen.
Die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanille und der Prise Salz in eine Rührschüssel geben und
luftig aufschlagen. Nach und nach die Eier dazuschlagen und verrühren bis eine homogene Masse
entsteht. (Jedes Ei einzeln unterschlagen).
Mehl mit Backpulver, Zitronat und Zitronenabrieb mischen und abwechselnd mit der Milch und
dem Zitronensaft unter den Teig heben. Nur so lange rühren bis sich alles verbunden hat.
Den Teig in die Muffinförmchen füllen (das funktioniert sehr gut mit einem Eisportionierer) und im
Ofen ca. 20 Minuten backen lassen.
Die Küchlein aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen.
Unterdessen kann man mit der Zubereitung für das Topping beginnen.
Die Sahne leicht anschlagen, das San apart einrieseln lassen und die Sahne fertig schlagen.
Mascarpone, Quark, Puderzucker, Saft und Abrieb der Zitrone dazugeben und zu einer lockeren
Creme aufschlagen. Sahne unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen
und im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen. Anschließend die Masse auf die Cupcakes spritzen.
Cupcakes erneut gut kühlen.
In der Zwischenzeit die Zitrone waschen und trockentupfen. Mit dem Zestenreißer Zesten aus der
Zitronenschale reißen. Anschließend die Blätter der Zitronenverbene mit dem Zucker in einen Mörser geben und miteinander vermörsern, so entsteht grüner wohlriechender Zucker.
Vor dem Servieren die Cupcakes mit Zitronenzesten und grünem Zucker dekorieren.




Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende und habt es schön.

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...