Freitag, 28. Oktober 2016

Studentenfutter-Guglhupf mit Cranberrys


nach einem Dr. Oetker-Rezept für Altwiener Gugelhupf aber etwas abgeändert in den Zutaten.
In den Geschäften gibt es verschiedenartige Angebote für Studentenfutter; unter den vielen ver-
schiedenen Ausführungen fand ich das Studentenfutter Deluxe ohne Rosinen aber mit super
gesunden Cranberrys und Pistazien. Ich habe mich dafür entschieden und dieses Studentenfutter
in den immer wieder gewünschten und altbewährten Guglhupf eingebaut. Der Duft der Erdnüsse
hat sich besonders hervorgehoben und dem Guglhupf einen interessanten extrafeinen aber etwas herben Nuss-Geschmack gebracht.







Zutaten für den Teig:
250 g. Butter
200 g. Zucker
4 Eier
ein paar Tropfen Backaroma Mandelgeschmack
350 g. Mehl
50 g. geriebene Mandeln
1 Tüte Backpulver
1 Prise Salz
100 g. Studentenfutter Deluxe mit Cranberrys
120 ml Milch

Zubereitung:
Alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben.
Backofen auf 180 ° Ober/Unterhitze vorheizen – Backform vorbereiten.
Studentenfutter zerhacken.
Butter, Zucker und Aroma schaumig schlagen bis eine weiß cremige Masse entsteht. Nach und nach die Eier unterschlagen, jedes Ei einzeln, bis es sich mit dem Teig verbunden hat.
Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz miteinander vermischen und esslöffelweise kurz und
abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Das Studentenfutter ebenfalls kurz unterrühren. Der Teig soll schwer reißend vom Löffel fallen;
dann den Teig in eine Guglhupf-Form füllen, die Form in den Ofen schieben und den Kuchen für
ca. 50 Minuten backen lassen.
Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen holen, für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen
lassen, stürzen und mit einem Tuch bedeckt komplett erkalten lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen - und dann genießen !!!

 



Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und alle Liebe

Eure Irmi

Meine Angaben für Back- und Kochzeiten sind Vorschlagswerte, es wird empfohlen, die definitive
Backzeit aus der Bedienungsanleitung Eures Backofens zu entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...