Freitag, 7. Oktober 2016

Kastanien Cupcakes


Die Kastanienernte ist eine richtige Knochenarbeit denn der Kastanienigel lässt seine Frucht nicht gerne frei, man muss oftmals leicht darum kämpfen. Mit allen Hilfsmitteln.
Der Igel beherbergt meistens drei Früchte, die unterschiedlich in den Größen sind. Es werden nur
die größeren Früchte geerntet, sortiert und dann verkauft oder selbst verkocht.
Früher galt die Kastanie als Grundnahrungsmittel für arme Leute und ist dann eine Zeit lang aus
der Mode gekommen. Doch letzthin hat man sich wieder vermehrt an diese Frucht erinnert und sie zu neuem Leben erweckt, neu aufgewertet durch eine Vielzahl toller Rezepte.
Sehr oft bietet die Gastronomie im Herbst Kastanienwochen an. Die Restaurants laden zu
verschiedenen Kastanienspezialitäten ein. Sogar in der Gourmet-Küche findet sie neuerdings große Verwendung.  Man besinnt sich wieder mehr auf das "Regionale-Saisonale“. Produkte aus heimischer kontrollierter Landwirtschaft sind gesund und die kurzen Frachtwege schonen die
Umwelt.
Was man auch noch wissen sollte: Kastanien sind glutenfrei







Zutaten für 12 Cupcakes:
150 g. Butter
120 g. Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
180 g. Mehl
50 g. gekochte passierte Kastanien
1 TL. Backpulver
etwas Naturvanille
100 ml. Milch

Zutaten für das Topping:
250 g. Mascarpone
70 g. Quark
70 g. Puderzucker
50 g. Gekochte passierte Kastanien
etwas Naturvanille
150 ml. Sahne
1 ½ TL. San apart (oder anderes Sahnestandmittel)

Für die Deko:
12 St. gekochte Kastanien
30-40 g. Schokokuvertüre
2 TL. Neutrales Speiseöl

Zubereitung Cupcakes:
Die Zutaten sollen Raumtemperatur haben.
Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auskleiden und den Backofen auf 180 ° Ober/Unterhitze
vorheizen.
Die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanille und der Prise Salz in eine Rührschüssel geben und
luftig aufschlagen. Nach und nach die Eier dazugeben und verrühren bis eine homogene Masse
entsteht. (Jedes Ei einzeln unterschlagen).
Mehl mit Backpulver, und Kastanien mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig
heben. Nur so lange rühren bis sich alles verbunden hat.
Den Teig in die Muffinförmchen füllen (das funktioniert sehr gut mit einem Eisportionierer) und im
Ofen ca. 20-25 Minuten backen.
Stäbchenprobe bitte nicht vergessen.
Die Küchlein aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen.

Zubereitung Topping und Fertigstellung:
Unterdessen kann man mit der Zubereitung für das Topping beginnen.
Die Sahne leicht anschlagen, das San apart einrieseln lassen und die Sahne fertig schlagen.
Mascarpone, Quark, Puderzucker und Vanille dazugeben und zu einer lockeren Creme aufschlagen.
Sahne und passierte Kastanien unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und im Kühlschrank ca. 20 Minuten kühlen. Anschließend die Masse auf die Cupcakes spritzen.
Cupcakes erneut gut kühlen.
Inzwischen die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und mit dem Öl im Wasserbad schmelzen.
Die Kastanien mit der Kuvertüre (Muster nach Wunsch )überziehen, auf ein Backpapier legen und trocknen lassen.
Vor dem Servieren die Cupcakes mit den Kastanien dekorieren.


 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken

Eure Irmi
 
Meine Angaben für Back- und Kochzeiten sind Vorschlagswerte, es wird empfohlen, die definitive
Backzeit aus der Bedienungsanleitung Eures Backofens zu entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...