Dienstag, 14. Juni 2016

Schinken-Käse-Omelett






Für mein Lieblingsomelett lasse ich alles andere liegen, dazu noch einen schönen Salat und mein
Mittagessen ist perfekt. Wir beide mögen dieses Omelett sehr gerne, wobei mein lieber HP das
klassische Omelett mit Marmelade gefüllt noch lieber essen würde.
Omelett wird ganz verschieden zubereitet, manche verzichten komplett auf die Zugabe von Mehl,
wir hingegen bevorzugen  das Omelett mit Mehl. Auch lieben wir es, wenn das Omelett schön dünn
ausgebacken wird. Da hat jeder so seinen persönlichen Geschmack und in der hauseigenen Küche kann man sich solche Wünsche wohl problemlos erfüllen.
Egal wie man das Omelett auch nennen mag, ob Pfannkuchen, Palatschinken, Pancakes, Tortilla,
Frittata oder Crêpes, die drei Grundzutaten, Milch, Eier und Mehl bleiben dieselben und die
Füllungen variieren von herzhaft bis süß. So einfach, so variabel und sooo wohlschmeckend. ♥♥♥
  




Omelett ist ein typisches Essen für Menschen die momentan wenig Zeit zum Kochen haben, oder
eben, so wie es Kathy beschreibt, sich in einer gewissen Kochunlust-Phase befinden. Deshalb hat
sie die Situation gepackt und zu einem Blogger-Event aufgerufen. Sie sammelt jetzt verschiedene
Rezepte für Omelett. Hier möchte ich ihr meinen Vorschlag schicken.

Logo Omelett


Zutaten für 4 Omelett:
250 ml Milch
210 g. Mehl
4 Eier
Salz nach Belieben
ca. 250 gr. dünn geschnittenen gekochten Schinken
8 Scheiben Sottilette-Schmelzkäse
Schnittlauch nach Belieben für Teig und Deko
Butterschmalz für die Pfanne

Zubereitung:
Milch, Mehl und Salz zu einen geschmeidigen Teig verrühren und ca. 1 Stunde ruhen lassen,
wenn die Zeit dafür vorhanden ist. Vor dem Backen noch die Eier und den Schnittlauch kurz
unterrühren.
Butterschmalz in der Pfanne schmelzen lassen, Teig dazu geben. Sobald er die gewünschte
Farbe genommen hat, das Omelett wenden, mit Schinken und Käse auf der halben Seite befüllen,
und die zweite Seite darüber schlagen. In der Pfanne noch 1 Minute ruhen lassen, damit der
Käse leicht schmelzen kann. Omelett aus der Pfanne nehmen und servieren.




 
Guten Appetit

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...