Dienstag, 9. Februar 2016

Lauch-Kartoffel-Puffer

mit gebratenen Rosenkohl und Frischkäsecreme


Heute hab ich mal ein vegetarisches Essen gezaubert und es ist mir dabei gelungen, die drei Arten
von Gemüse, die mir persönlich am liebsten sind, gemeinsam auf einen Teller zu bringen. Es war
köstlich und hat herrlich gepasst. Die leicht knusprigen Kartoffelpuffer sind schon eine echt leckere
Sache, da kriegt man nicht genug davon.
Sogar mein lieber HP hat seinen Teller leer geschaufelt, das heißt dann schon was.
Anschließend haben wir dann beschlossen öfter einen Gemüsetag einzulegen, ganz unserer
Gesundheit zuliebe. Der gute Vorsatz ist vorhanden, schauen wir mal, ob wir das hinbekommen.

Kartoffelpuffer sind ein Klassiker und zugleich ein Ganzjahresessen. Auch im Sommer kann man
in Begleitung eines frischen Salates dieses Gericht sehr gut servieren ohne dass es dann schwer
im Magen liegt.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das nächste mal, solange der Rosenkohl noch Saison hat.




Zutaten für 2 Personen mit großen Hunger:

für das Rosenkohl-Gemüse:
300 g. Rosenkohl
1 EL. Butterschmalz
Salz und Pfeffer

für die Lauch-Kartoffel-Puffer:
400 g. Kartoffel (vorwiegend festkochend)
40 g. Lauch
½ Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 EL. Petersilie fein gehackt
1 Ei
1 EL. Mehl
Kräutersalz und Pfeffer
Öl zum Braten

für die Frischkäse-Creme:
120 g Kräuterfrischkäse
80 g. Naturjoghurt
1 EL. Schnittlauch fein geschnitten
Kräutersalz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Rosenkohl putzen und in Salzwasser bißfest kochen. Wasser abgießen, den Rosenkohl
überkühlen lassen.
Den Frischkäse und den Joghurt in eine Schüssel geben und glatt rühren, mit Kräutersalz und
Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.
Dann die Kartoffeln schälen und raspeln, Lauch waschen, der Länge nach zwei mal teilen
und in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
Jetzt die Kartoffeln, Lauch, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, und Ei gut mischen. Öl in eine
Bratpfanne geben und erhitzen. Die Kartoffelmasse salzen und pfeffern und mit Mehl
binden. Mit einem Löffel den Kartoffelteig in das heiße Fett geben und flachdrücken.
Die Hitze nun etwas zurückstellen. Die Puffer im Fett bei mittlerer Hitze auf einer Seite anbraten
bis ein goldbrauner Rand entsteht, danach wenden und auf der anderen Seite fertig braten.
Die Puffer auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und im Backofen bei 100° warm halten
bis alle Puffer fertig gebraten sind.
In einer separaten Pfanne das Butterschmalz erhitzen, Rosenkohlröschen teilen und im
Butterschmalz leicht braun anrösten. Salzen und Pfeffern.
Auf Tellern schön anrichten und servieren und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.

Als Getränk dazu passt sehr gut Weißwein oder ein kühles „Blondes“.



Ich wünsche euch einen guten Appetit und eine schöne Zeit

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...