Freitag, 12. Februar 2016

Kastanien-Creme-Torte zum ♥ Valentinstag ♥


Der Valentinstag ist das Fest der Liebe und der Freundschaft und es ist so wunderbar wenn
dieser Tag genutzt wird um dem Liebsten einmal eine kleine Aufmerksamkeit zu schenken.
Eine Aufmerksamkeit die von Herzen kommt. Ich bin aber der Meinung, dass man solche
Gelegenheiten das ganze Jahr über nutzen sollte und der Valentinstag sollte nur Ansporn dafür
sein.
Was schenkt man gerne: Blumen oder eine Süßigkeit oder andere, vielleicht sogar selbst
gebastelte Kleinigkeiten die das Herz des Beschenkten erfreuen. So zum Beispiel freut sich
mein lieber HP immer auf eine selbst gebackene Torte zum Valentinstag.
Aus diesem Grund gibt es auch hier in "meinem Landgenuss" wieder eine Torte, die wunderbar
köstlich duftet sobald ihr die Tortenglocke öffnet. Sie ist auch echt lecker, muss ich schon
selbst zugeben. Mir geht es aber meistens so, dass ich die Lust auf was Süßes nach dem Backen
verloren habe und dann eigentlich lieber eine Wurstsemmel essen würde. So geht es leider auch
vielen anderen Kuchenbäckerinnen und Bäckern was ich gehört habe und man kann dabei
die leckere Torte nicht so richtig genießen.










Zutaten für den Wiener Boden:
4 Eier
1 Eigelb (Eiweiß für die Creme auf die Seite stellen)
3 EL. Wasser heiß
135 g. Zucker
1 Prise Salz
1 Vanillezucker oder etwas Naturvanille
170 g. Mehl
1 ½ TL. Backpulver
40 g. Butter

Zutaten für die Creme:
250 g. Kastanienpüree
1 Eiweiß (von oben)
2 Sahnesteif (oder 3 TL. San Apart)
300 ml Sahne
80 g. Zucker
1 Vanillezucker
1 Schuss Rum

Dekoration:
etwas Nougat oder (Schokolade) und Zuckerherzen

Zubereitung Wiener Boden:
die Butter in einem Topf schmelzen und anschließend abkühlen lassen.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Backform von 24 cm Ø vorbereiten – Boden einfetten und mit Mehl bestäuben.
Ganze Eier + Eigelb mit Salz, Zucker, Vanillezucker und Wasser zu einer weiß-cremigen und
stabilen fast steifen Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6 Min.)
Mehl und Backpulver mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben und vorsichtig
unterheben, danach die abgekühlte flüssige Butter ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für ca. 28 Min. backen.
Die Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen holen und noch warm
auf ein Tortengitter stürzen und die Backform entfernen.
Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen.
Mein Tipp: Kuchen einen Tag vorher backen, er lässt sich besser schneiden.♥♥♥

Zubereitung Creme:
In einer Schüssel 150 ml Sahne mit dem Eiweiß steif schlagen dabei 60 g. Zucker mit 1 Sahnesteif
(oder 1 ½ TL. San Apart) einrieseln lassen. Kastanienpüree mit Vanillezucker, und Rum
cremig rühren, danach die Sahne vorsichtig unterheben.

Kuchen auf eine Tortenplatte legen und waagrecht halbieren. Den unteren Boden mit
einem Tortenring umschließen. Die Creme auf den Tortenboden füllen und glattstreichen.
Mit dem oberen Boden bedecken und leicht andrücken. Die Torte für ein paar Stunden kühlen.
Danach 150 ml Sahne mit einem Sahnesteif (oder 1 ½ TL. San Apart) und 20 g. Zucker steifschlagen und die Torte damit einstreichen.

Als Deko kann man Schokolade oder Nougat schmelzen und feine Linien aufspritzen und,
wie soll es anders sein zum Valentinstag, kommen noch kleine Herzchen drauf.




Gutes Gelingen beim Nachbacken und allen einen schönen Valentinstag ♥ wünscht Euch

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...