Freitag, 21. Oktober 2016

Montaner Weintrauben Torte


Mit einem Winzer aus dem Südtiroler Unterland verbindet uns eine langjährige herzliche Freund-
schaft. Das gibt uns auch die jährliche Gelegenheit herrliche und vor allem schmackhafte rote
Vernatsch-Trauben zu erhalten, ganz frisch von der Rebe gelesen. Und weil die Trauben in diesem Jahr besonders süß waren konnte ich es nicht nur beim normalen Verzehr belassen. 
Deshalb habe ich eine Torte kreiert die durch ihre Füllung mit einer herrlichen Weißweincreme volle Punktezahl erhielt. Aber auch von der Optik her ist sie ein echter Hingucker geworden.
Doch leider ist sie  keine Torte für Kinder !

Südtirols einzigartige Weinanbaugebiete genießen eine große Beliebtheit und sie sind bekannt für tolle Rot- und Weißweine die wahrlich Größe zeigen.  Wenn ein wunderbares Essen von einem herrlichen Glas Südtiroler-Wein begleitet wird, ist der Gaumenschmaus erst so richtig perfekt.!
Solltet ihr mehr über Südtirol als Weinland erfahren wollen, über besondere Genüsse und Bräuche im Herbst, dann klickt euch bitte hier durch.

Zutaten für den Wiener Boden:
4 Eier (Zimmertemperatur)
135 g. Zucker
1 Prise Salz
1 Vanillezucker oder etwas Naturvanille
150 g. Mehl
1 ½ TL. Backpulver
20 g. Kakao ungesüßt
30 g. Butter

Zutaten für die Füllung:
4 ½ Blatt Gelatine
400 ml Sahne
75 g. Zucker
125 ml Weißwein
180 g. blaue Weintrauben

Zutaten für die deutsche Buttercreme:
300 ml Milch
1 Eigelb
40 g. Zucker
27 g. Weizenstärke
45 g. Weiße Kuvertüre
1 TL. Vanilleextrakt
150 g. Butter
2 EL. Amaretto
Trauben und Schokostreusel für die Deko

 
Zubereitung Wiener Boden:
die Butter in einem Topf schmelzen und anschließend abkühlen lassen.
Den Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Ø vorbereiten – Boden einfetten und mit Mehl bestäuben.
Ganze Eier mit Salz, Zucker und Vanillezucker zu einer sehr cremigen und stabilen fast
steifen Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6 Min.)
Mehl, Kakao und Backpulver mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben und vorsichtig
unterheben, danach die abgekühlte flüssige Butter ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen für ca. 28 Min. backen.
Die Stäbchenprobe bitte nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen holen, die Backform
entfernen und auf ein Küchentuch stürzen.
Danach den Kuchen mit dem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen.

Zubereitung Füllung:
Die Trauben vom Stiel zupfen, säubern und trocken tupfen.
Gelatine im kalten Wasser einweichen.
Die Sahne anschlagen, Zucker einrieseln lassen, fertig schlagen und kühlstellen.
Wein in eine Schüssel geben, 3 EL. davon abnehmen und in einer kleinen Pfanne leicht erwärmen.
Die Gelatine darin auflösen. Die geschmolzene Gelatine zum restlichen Wein geben und
untermengen. Leicht anziehen lassen. Wenn die Masse zu gelieren beginnt die geschlagene
Sahne unterheben, langsam rühren bis sich alles verbunden hat.
Den Biskuit einmal waagrecht teilen. Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem
Tortenring umschließen. Den Boden mit Rum oder Wein tränken (muss aber nicht sein).
Die Creme auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen und mit den Trauben belegen.
Die Trauben leicht in die Creme drücken. Tortendeckel darauf legen, abdecken, Torte gut kühlen.

Zubereitung Butter-Creme und Fertigstellung:
5 EL. Milch mit der Speisestärke und dem Eigelb verquirlen. Kuvertüre in kleine Stücke brechen.
Restliche Milch, Zucker, Kuvertüre und Vanilleextrakt aufkochen, vom Herd ziehen und rühren bis
die Kuvertüre geschmolzen ist. Anschließend die Milch mit der Speisestärke und dem Ei der
kochenden Milch beigeben und so lange rühren bis eine dickliche Puddingmasse entstanden ist.
Pudding vom Herd ziehen, in eine Schüssel umfüllen und mit einer Frischhaltefolie abdecken
damit er keine Haut ziehen kann. Pudding ganz auskühlen lassen.
Nun die weiche Butter mit der Küchenmaschine schaumig schlagen, den Pudding durch ein Sieb
streichen und unter die schaumige Butter mischen. Amaretto dazugeben und so lange rühren bis sich alles verbunden hat.
Mit einem Teil der Creme die Torte einstreichen und glatt abziehen. Restliche Creme in einen
Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Torte nach eigenen Wünschen dekorieren, mit
Trauben belegen und mit Schokostreusel den Tortendeckel und ca. 1 cm hoch den unteren Rand
der Torte bestreuen.








Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken

Eure Irmi

Meine Angaben für Back- und Kochzeiten sind Vorschlagswerte, es wird empfohlen, die definitive
Backzeit aus der Bedienungsanleitung Eures Backofens zu entnehmen.


Kommentare:

  1. Liebe Irmgard!

    Dieser Kuchen ist ja eine Wucht, allein vom Hinschauen.
    Der muss ja oberlecker sein. Schade, dass die Weinlese schon vorbei ist. Glg Albertina.

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau, sehr schade. So gibt es halt eben Flockentorte zum Geburtstag.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi und HP

    AntwortenLöschen