Freitag, 2. Juni 2017

Schoko-Bons-Torte


Eine echt leckere Torte – für alle – auch für die Großen und ganz besonders für die Haselnuss-
Liebhaber. Das feine Aroma der Haselnüsse dringt in die Nase wenn man den Deckel der Torten-
glocke öffnet. Ganz plötzlich kann man die Kinder gut verstehen, wenn sie vor der Tüte mit
Schoko-Bons sitzen , nicht mehr die Finger davon lassen können und immer wieder einen Griff
in die Tüte machen. Bei dieser Torte ging es uns ähnlich. Ein wahrer Genuss für jede Kaffeetafel.
Obwohl die Torte der Genuss pur ist und ich bei der Creme schon einiges an Menge (vom Original- Rezept) reduziert habe, könnte man noch weiter reduzieren. Es war reichlich Füllung vorhanden
und ich würde nächstes mal noch reduzieren.


Zutaten für den Biskuit:
5 Eier
170 g. Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g. Mehl
65 g. Speisestärke
1½ TL. Backpulver
60 g. geriebene Haselnüsse
25 ml. neutrales Speiseöl

Zutaten für die Füllung:
170 g. gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
250 g. Mascarpone
250 ml. Sahne
5 TL. San-apart oder anderes Sahnestandmittel
40 g. gehackte geröstete Haselnüsse
60 g. gehackte Schoko-Bons

Zutaten für die Schokosahne:
250 ml Sahne
170 g. Vollmilchkuvertüre
2 TL. San-apart

außerdem:
Schoko-Bons für die Deko ca. 200 g.

Zubereitung am Tag vorher:
Die geriebenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und abkühlen lassen.
Den Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Ø vorbereiten – Boden mit Backpapier belegen oder mit
meinem Backtrennfett ausstreichen.
Ganze Eier mit Salz, Zucker, Vanillezucker zu einer sehr cremigen und stabilen fast
steifen Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 6-8 Min.)
Mehl, Speisestärke, und Backpulver mischen, in die aufgeschlagene Masse sieben, Haselnüsse
und das Öl dazugeben und alles vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen, im Ofen für ca. 28 Min. backen.
Die Stäbchenprobe bitte nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen holen, ein paar Minuten
ruhen lassen. Die Backform entfernen solange der Kuchen noch warm ist. Auf ein Kuchengitter
stürzen. Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett auskühlen lassen.
Am Tag vorher kann man auch schon die Schokosahne zubereiten. Dafür die Sahne in einen Topf
geben und erhitzen bis kurz vor dem Kochen. Topf vom Herd ziehen, (die Sahne soll nicht mehr
kochen) die Schokolade dazugeben und schmelzen lassen. Schokosahne in ein schmales hohes
Gefäß umfüllen, auskühlen lassen und dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Zubereitungen und Fertigstellung am Tag danach:
Für die Füllung: die Haselnüsse (wenn sie noch nicht geröstet sind) in einer Pfanne leicht
anrösten und komplett auskühlen lassen.
Die Mascarpone mit der gezuckerten Kondesmilch cremig rühren. Danach die kalte Sahne
dazugeben und leicht anschlagen, San apart einrieseln lassen und die Creme weiterschlagen bis
sie andickt. Schokobons in einem Mixer zerkleinern und zur Creme geben. Haselnüsse ebenfalls
dazugeben und alles vorsichtig vermischen.
Den Kuchen 2 mal waagrecht teilen. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem
Tortenring umschließen. Tortenboden mit der Hälfte der Creme belegen und glatt streichen, mit
dem 2. Tortenboden belegen. Restliche Creme darauf verteilen, glattstreichen und mit dem Torten-
deckel abschließen. Torte für ein paar Stunden kühlen.
Anschließend die Schokosahne aus der Kühlung holen und leicht anschlagen, San-apart ein-
rieseln lassen und fertig schlagen. Die Torte aus der Kühlung holen, Tortenring entfernen und mit
der Schokosahne außen einstreichen. Mit den restlichen Schoko Bons nach Wunsch dekorieren.

Viel Glück beim Nackbacken und gutes Gelingen.

 




Eure Irmi
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...