Dienstag, 29. März 2016

Hähnchen-Curry mit Ananas


Heute gibt es einmal etwas mit Fleisch und zwar Hähnchen. Ich kann mich noch sehr gut daran
erinnern, als Kind konnte ich Hähnchen überhaupt nicht leiden. Aber jetzt schmeckt es mir.
Hähnchen-Curry mit Ananas ist ganz besonders lecker wenn es schön gewürzt ist. Ich liebe gut
gewürzt und es passiert des Öfteren, dass ich meine Portion noch etwas nachwürze, genauer
gesagt nachsalze. Sicher, ich weiß, dass salzig essen nicht so besonders gesund ist. Aber salzig
essen habe ich wohl von meinem Opa geerbt; Er hatte immer einen tollen Spruch auf den Lippen
der besagte: „was salzig gehört soll salzig sein und was süß gehört soll süß sein“. So hat er es sein
Leben lang gehalten.













Zutaten für 2 Personen
250 g. Hähnchenbrust
1 mittlere Zwiebel
1 rote Spitzpaprika
120 ml ca. Gemüsebrühe
100 ml Kokosmilch
30 ml frisch gepresster Orangensaft
100 g. Ananas gewürfelt (aus der Dose)
Currypulver
Salz
Pfeffer
Öl für die Pfanne

Zubereitung:
Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Ananas abtropfen lassen.
Öl in eine Pfanne geben, das Fleisch darin leicht Farbe nehmen lassen, aus der Pfanne nehmen
und separat ablegen.
Nun in derselben Pfanne die Zwiebeln und die Paprika anrösten, das Fleisch wieder dazugeben,
mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und mit Gemüsebrühe, Orangensaft und Kokosmilch löschen.
Den Deckel auf die Pfanne legen und alles etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Kurz vor dem Servieren die Ananasstücke dazugeben und nochmals abschmecken wenn es nötig
ist. Gegebenenfalls mit Saucenbinder oder Speisestärke abbinden.
Mit einem schönen Reis dazu servieren. Dann wünsche ich noch Mahlzeit!

Meiner Meinung nach verträgt dieses Curry schon etwas Würze.!




Alles Liebe
Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das wird dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...