Dienstag, 6. Juni 2017

Frühlingsrisotto


Risotto essen wir sehr gern. Einmal pro Woche gibt es bei uns Risotto und zwar immer, wenn ich
weiß, dass mein lieber HP pünktlich zum Essen kommt. Risotto soll nicht auf die Gäste warten
müssen. Das verzeiht das Risotto nicht. Es zahlt sich wirklich aus, sich Gedanken darüber zu machen
um den Kochzeitpunkt ziemlich genau festzustellen und festzulegen. Dann ist Risotto eine Köstlich-
keit aus der italienischen Küche, die gerne ihre Abnehmer findet.
Dieses Frühlingsrisotto ist von den Zutaten her keine große Sache, die meisten hat man zu Hause
und den Rest bekommt man um die Ecke. So bedeutet das Kochen für mich Spaß. Das Gericht soll machbar sein, ohne große Aufregung und schmecken soll es. Trifft in diesem Fall genau zu.




Zutaten für 2 Portionen:
60 g. Zwiebel
60 g. Zucchini
40 g. Stangensellerie
1 Frühlingszwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
170 g. Risotto-Reis
450 ml. Gemüsebrühe
Kräutersalz und Pfeffer
1 EL. Crème fraîche
Öl für die Pfanne

Zubereitung:
Zwiebel und Zucchini putzen und kleinwürfelig schneiden. Gemüsebrühe erhitzen. Stangensellerie
schälen und in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebel waschen, den grünen Teil in feine Ringe
schneiden und für die Deko zur Seite legen, den weißen Teil ebenfalls klein schneiden und zum
restlichen Gemüse geben.
Öl in eine Pfanne geben und den Zwiebel darin glasig dünsten, restliches Gemüse dazugeben und
kurz mit dünsten. Den Reis dazugeben und mit rösten. Mit einem Teil der Brühe löschen. Mit
Kräutersalz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Immer mal wieder rühren und Brühe nachgießen bis
das Risotto den gewünschten Garpunkt erreicht hat. Vor dem Servieren die Crème fraîche dazu
geben und untermengen. Nochmals abschmecken wenn notwendig. Auf Tellern anrichten, mit den
Frühlingzwiebelringen dekorieren. Risotto sofort servieren.




Ich wünsche euch noch eine schöne restliche Woche

Eure Irmi

Kommentare:

  1. Wenn ich das so lese, fällt mir auf, dass es bei mir viel zu selten Risotto gibt. Ich mag ihn auch gerne, allerdings bin ich kein so großer Reisfan und irgendwie gibt's nur jede paar Monate mal welchen.

    Schön frühlingshaft gefällt mir Deine Version gut. Und die Tomaten bringen noch weitere Farbe mit. Klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. GLG Irmi

    AntwortenLöschen