Freitag, 4. März 2016

Mohntorte mit Orangen-Joghurt-Creme


Einige Orangen hatte ich ein paar Tage schon im Haus. Ich wollte sie ursprünglich für einen
schönen Sirup verwenden, es ist aber nicht dazu gekommen. Es ging mir wieder so wie es mir
immer geht, ich hatte nur Backen im Kopf.
Vor ein paar Tagen hatten wir wieder das Glück meinen Neffen zu Besuch zu haben und wir haben
ein bisschen zusammen gefeiert. Sonst ist meistens er derjenige, der dann einen Back-Tag einlegt,
wenn er hier zu Besuch ist, aber diesmal habe ich das für ihn übernommen und er war der Gast.
Unsere Familienmitglieder sind alle "Feinschmecker", sie versuchen zwischendurch gerne diverse Gerichte und Gewürze aus anderen Regionen. Ich bin da eher zurückhaltend, heimisch und
bodenständig. Wie ihr schon wisst, koche ich sehr gerne regional-saisonal. Trotzdem muss ich aber
ab und zu über den "Tellerrand" schauen, denn nur mit meinen bodenständigen Speisen kann ich
diesen Blog nicht lange füttern. Ausschau auf Neues zu halten fällt mir nicht schwer, denn das Netz ist voll von tollen Rezepten und Kreationen und die Zutaten dafür sind heutzutage leichter zu
bekommen als früher.
In den Lebensmittelgeschäften ist eine Fülle und eine große Auswahl zu finden, da wird es gewiss
nicht langweilig.  Jedoch "regional-saisonal" werde ich weiterhin noch oft verfolgen.







Zutaten für den Biskuit:
3 Eier
130 g. Zucker
1 Prise Salz
60 g. Mehl
50 g. Speisestärke
25 g. Geriebenen Mohn
½ Tl. Backpulver
wenig Naturvanille
10 ml neutrales Speiseöl

Zutaten für die Orangen-Joghurt-Creme:
200 g. Quark
200 g. Naturjoghurt
130 g. Puderzucker
Saft und Abrieb ½ Bio-Orange
1 Prise Naturvanille
4 ½ Blatt Gelatine
etwas Rum
250 g. Schlagobers

Zutaten für den Guss:
250 ml frisch gepresster Orangensaft = (2 Orangen für Saft und Filet's)
1 EL. Puderzucker
1 Briefchen Tortengelee klar

für die Deko:
12 Orangenfilet
Sahne zum Einstreichen für den Außenrand
Schokostreusel

Die Zubereitung am Vortag:
Ofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 24 cm Ø vorbereiten – Boden einfetten und mit Mehl bestäuben.
Eier mit Zucker und Salz zu einer sehr cremigen und stabilen fast steifen
Masse aufschlagen (mit der Küchenmaschine dauert das ca. 8 Min.)
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Naturvanille mischen
und in die aufgeschlagene Masse sieben, Mohn dazugeben und alles vorsichtig unterheben.
Danach das Öl ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für ca. 25 Min. backen.
Es empfiehlt sich die Stäbchenprobe zu machen.
Den noch warmen Kuchen auf ein Tortenunterlage stürzen und die Backform
entfernen. Danach den Kuchen mit einem Küchentuch abdecken und komplett
auskühlen lassen.

Zubereitung Creme:
4 ½ Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Quark, Joghurt, Puderzucker, Naturvanille, Orangenabrieb und Rum gut miteinander verrühren.
Den Orangensaft erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen, danach in die Creme
geben und vorsichtig unterheben. Sahne aufschlagen und ebenfalls unter die Creme heben.
Die Torte auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen.
Die Creme auf dem Mohnboden streichen und kalt stellen. (mindestens 2 Stunden oder besser
noch bis zum nächsten Tag)

Zubereitung Guss und Fertigstellung:
Orangen filetieren (man benötigt 12 Filets)aus den restlichen Orangen den Saft auspressen.
Die Orangenfilet's abtropfen lassen und als Deko auf die Torte legen.
Den Orangensaft mit dem Puderzucker und dem Tortengelee in einen Topf geben und nach
Packungsanleitung aufkochen. Den Guss noch warm aber nicht heiß über die abgekühlte Torte
gießen. Schokostreusel auf die Tortenoberseite streuen.
(Wer mag kann den Guss durch ein Sieb laufen lassen, damit die Fruchtstückchen entfernt
werden können, muss aber nicht sein.)
Nun die Torte erneut für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nach der Kühlzeit die Torte vom Tortenring befreien, mit geschlagener Sahne die Außenränder
einstreichen und mit Schokostreusel den unteren Rand der Torte dekorieren.
Auf einer Tortenplatte anrichten und den Gästen servieren.
Guter Kaffee dazu und genießen.




Ich wünsch Euch was !!!
Eure Irmi

Kommentare:

  1. Liebe Irmi,
    deine Torte sieht wunderbar und sehr lecker aus. Ich liebe Kuchen mit Mohn!
    Danke für das tolle Rezept und viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Swetlana, hab herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Lieben Gruß zurück
    Irmi

    AntwortenLöschen