Freitag, 18. Dezember 2015

Kastanien-Tiramisu im Glas


Nichts schmeckt mehr nach „dolce vita“ als Tiramisu.
Tiramisu ist eine der beliebtesten Süßspeisen in der italienischen Küche.
Ursprünglich stammt das Tiramisu aus Venetien und hat mittlerweile Fans auf der ganzen Welt.
Im klassischen Rezept werden die Löffelbiskuits in kalten Kaffee getaucht und abwechselnd mit
Mascarpone-Creme geschichtet. In der Zwischenzeit gibt es so viele neue gute Ideen und Rezepte,
man kann das Tiramisu tausendfach variieren. In manchen Interpretationen werden auch
verschiedene Früchte eingearbeitet, welche die Möglichkeit bieten, diesen Nachtisch nicht so
üppig zu gestalten. Oftmals wird auch der Kaffee noch mit verschiedenen alkoholischen
Getränken vermischt, wenn aber Kinder mitessen wird das natürlich nicht so sein.
Aber, mit oder ohne Alkohol, das Tiramisu schmeckt immer göttlich.





















Zutaten für 6 Personen:
¼ l. kalter Kaffee
2 Eigelb
4 EL. Zucker
200 g. Kastanien püriert (gekocht u. geschält aus dem Kühlregal)
250 g. Mascarpone
400 ml Sahne
Löffelbiskuit
2 Schnapsgläser Amaretto
3 Tropfen Bittermandelaroma (wenn vorhanden)
Kakao zum Bestreuen

Zubereitung:
Eigelb mit Zucker sehr schaumig schlagen.
Mascarpone und geschlagene Sahne dazugeben und unterrühren.
1/3 der passierten Kastanien unter die Creme mischen, den Rest der Kastanien zum Schichten
beiseite legen.
Den Kaffee und den Amaretto in einem tiefen Teller geben und mischen.
6 Gläser zum Befüllen herrichten.
Löffelbiskuit kurz in Kaffee/Amaretto tauchen und auf den Boden des Glases legen. Mit einem
Teil der Creme bedecken. Danach eine Schicht der passierten Kastanien darüber geben und wieder
eine Schicht der getauchten Löffelbiskuit. Als letzte Schicht Creme darüber geben.
Das Tiramisu mit Kakao bestreuen und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
Anschließend genießen. !♥





Ich wünsch euch noch einen schönen restlichen Advent.

Eure Irmi

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen