Dienstag, 13. Dezember 2016

Weihnachtliche Mohnblüten


Meine Weihnachtsbäckerei ist in vollem Gange. Neben einigen Sorten, die jährlich immer dabei
sind, weil sie schon fast zur Tradition gehören, sind in diesem Jahr noch die weihnachtlichen Mohn-
blüten dazugekommen. Es ist eine Art Spritzgebäck, welches in den Zutaten und der Verarbeitung
etwas abgewandelt wurde. So wurden diese Blüten nicht im üblichen Sinne aufgespritzt sondern
mit einer Gebäckpresse gepresst. Es ist eine etwas mühsame Arbeit, nicht alle Plätzchen klappen
auf Anhieb. Mit dem Spritzsack aufspritzen wäre der einfachere Weg. Mit der Gebäckpresse ergibt
es aber ein schöneres Resultat.
Egal ob mit Spritzsack, Gebäckpresse oder Nudelholz und Plätzchenausstecher, die Vielfalt ist riesengroß und alle Plätzchen sind wunderschön und schmackhaft. Jedoch ein Plätzchenteller ohne
Spitzbuben wird es bei uns in Südtirol wohl nur ganz selten geben. Spitzbuben sind der absolute
Renner. Sie "gucken" so toll, wenn sie auf dem Teller liegen und manch' einer lacht so schön, dass 
es fast schade ist ihn zu vernaschen.




Zutaten:
250 g. zimmerwarme Butter
90 g. Puderzucker
1 Dotter
1 Ei
1 Prise Salz
1 Vanillezucker
100 g. Haselnüsse fein gerieben
80 g. Geriebenen Mohn
250 g. Mehl
1 Prise Zimt

Zutaten für die Fülle:
130 g. ca. Nuss-Nougat

Zutaten für die Glasur:
200 g. Kuvertüre
1 TL. Kokosfett

Zubereitung:
Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.
Butter schaumig rühren und alle übrigen Zutaten nach und nach unterrühren. Den Teig in kleineren
Portionen in die Gebäckpresse füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech pressen.
Im Ofen ca. 8-10 Minuten backen lassen. Die Farbe soll nur leicht golden sein.
Die Plätzchen komplett auskühlen lassen.
Das Nougat in einen Einweg-Spritzbeutel geben, Beutel verschließen und in einen Topf mit
warmen Wasser hängen damit das Nougat flüssig werden kann.
Vom Spritzbeutel eine kleine Spitze abschneiden, dann die Plätzchen mit dem Nougat füllen.
Jeweils 2 Plätzchen zusammensetzen.
Anschließend die Kuvertüre klein hacken, in einem Topf über Wasserbad schmelzen lassen.
Kokosfett dazugeben.
Mohnblüten darin tunken, abstreifen und auf einem Backpapier ablegen.
Über Nacht trocknen lassen.
Gut verschlossen in einer Keksdose halten die Plätzchen ca. 3 Wochen.

 



Viel Glück beim Nachbacken

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen