Dienstag, 7. Juni 2016

Spargelsauce mit Semmelknödel


Vor rund drei Wochen habe ich mit Freunden eine kleine Wanderung unternommen und auf dem
Weg sind wir natürlich im Gasthaus eingekehrt. Während wir auf das Getränk warteten, konnten wir mit Ruhe die Speisenkarte begutachten, welche zufällig auf dem Tisch lag. Darin wurde  „Brennesel-Knödel mit Spargelsauce“  angeboten. Ich dachte mir, lecker, werde ich auch mal probieren.
in dieser Kombination habe ich Spargel noch nie gegessen, das weckte meine Neugier.
Ich hatte noch etwas Spargel zu Hause und Semmelknödel lagen im Gefrierschrank. Nun waren
es leider keine Brennesel-Knödel und auch keine Spinat-Knödel, was sehr schade war. Mich hat
hier aber am meisten die Kombination Knödel mit Spargelsauce interessiert.. Das wollte ich
unbedingt ausprobieren. Mir hat es sehr gut geschmeckt und meinem lieben HP auch.
Kommt auf meine Nachkochliste für die nächste Spargelsaison.




Zutaten für die Spargelsauce (für 2 Personen)
5-6 Stangen weißer Spargel
Salz, Zucker und etwas Butter (für den Spargelsud)
1 Spritzer Zitronensaft

30 g. Butter
1 EL Mehl
ca. 200 ml Spargelsud
80-100 g. Gorgonzola
Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen

Zubereitung Spargelsauce:
Spargel putzen, schälen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser, Salz,
Zucker, wenig Butter und einem Spritzer Zitronensaft ca. 7-8 Minuten kochen lassen.
Abseihen, den Spargelsud (ca. 200ml) aber auffangen, weil er für die Sauce benötigt wird.
Nun die Butter und das Mehl in einem Topf leicht anschwitzen, sobald es die gewünschte Farbe
erreicht hat, mit dem Spargelsud löschen, und ein paar Minuten leicht köcheln lassen.
Anschließend die Hälfte der Spargelstücke (nicht die Spargelspitzen) in die Sauce geben. Sauce
pürieren, Gorgonzola dazugeben, Sauce würzen und die restlichen Spargelstücke dazu geben.
In der Zwischenzeit die Knödel im gesalzenen Wasser gar kochen; alles auf Tellern anrichten und
servieren.



Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und gutes Gelingen beim Nachkochen

Eure Irmi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen