Dienstag, 1. März 2016

Champignon-Toast


So ein Champignon-Toast ist ein herrlicher Snack, den man aber auch als Hauptmahlzeit anbieten
kann und deshalb werde ich dieses Gericht auch unter verschiedenen Labels ablegen. Es schmeckt
wunderbar, lässt sich einfach zubereiten und ist relativ schnell gemacht; geeignet für Personen
welche nicht arg viel Zeit zum Kochen haben und doch nicht immer auf Fertiggerichte zurück-
greifen wollen.

Ich habe das Toast aber zum Abendbrot serviert und dabei den leckeren Romanesco-Salat, der
noch vom Vortag übrig war, dazu gereicht. Der Romanesco-Salat dazu war jetzt nicht die ultra-
perfekte Beilage, sie hat aber nicht gestört. Man müsste dazu ja auch keine Beilage reichen;
ein frisches Bierchen dazu schadet aber nicht.
Meinen Toast habe ich noch mit einem herrlichen Chili-Öl verfeinert, weil mir persönlich zu wenig
Würze dran war.




Zutaten für 2 Personen (ergibt 6 Toast)
140 g. Champignon
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 frische Tomate
1EL. Petersilie gehackt
40 g. Salami am Stück oder durchwachsenen Speck 
120 g. Schmand
6 Scheiben Toast
40 g. ca. Raclette-Käse geraspelt
Salz und Pfeffer
Öl für die Pfanne

Zubereitung:
Den Backofen auf 200° vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.
Champignon putzen und fein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die
frische Tomate entkernen und fein würfeln. Den Speck oder die Salami ebenfalls in kleine Würfel
schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Salami/Speck, Zwiebel, Knoblauch, Champignons und Tomaten
dazugeben, kräftig anbraten und vom Herd nehmen. Sauerrahm dazu mischen, mit Petersilie, Salz
und Pfeffer würzen. Die Masse auf die Toast-Scheiben verteilen. Geraspelten Raclette-Käse
darüber streuen und im Ofen ca. 15-20 Minuten überbacken.






Quelle: Marion's Kochbuch

Ich wünsche euch einen schönen Frühlingsanfang
und grüße Euch

Eure Irmi

Kommentare:

  1. Liebe Irmi,

    ich liebe Stulle mit Käse überbacken! Salami, Schmand und Champignons habe ich in dieser Variation noch nie ausprobiert. Aber es klingt so lecker, dass ich bei meiner nächsten Einkaufstour Pilze im Wagen haben werde! Liebe Grüße! Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Susi, herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ganz lieben Gruß

      Löschen